Der Fluch (01) – Schatten über Port Hardy

Titel:   Der Fluch (01) – Schatten über Port Hardy / Verlag:   Innovative Fiction / Laufzeit:   ca. 55 min / Sprecher: Bert Stevens, Sabrina Heuer, Martin Sabel, Horst Kurth, Oda Plein, Falk T. Puschmann, Carsten Wilhelm u.a.

Inhalt:   Als Bestsellerautor Glen Snider in den kleinen Ort Porty Hardy zieht, droht sein größter Bestseller zur grausamen Realität zu werden. Können Glen und Sheriff Kate O’Conner hinter das Geheimnis kommen, bevor ein namenloses Grauen Port Hardy ganz verschlungen hat?


Ich gebe zu, beim ersten Hören habe ich nach 10 Minuten abgeschaltet. Ein umgezogener Autor, seltsame Stimmen, die sich über irgendwas unterhalten…ich bin überhaupt nicht schlau daraus geworden. Aber ich habe es zwei Tage später dann noch mal versucht und weiß nun, dass man diese anfängliche Verwirrung zunächst in Kauf nehmen muss. Im weiteren Verlauf bildet sich dann schon ein richtiger Handlungsstrang heraus, dem man gut folgen kann und der auch jetzt zu Anfang sinnig ist. Es ist also nicht so, dass man als Hörer am Ende mit nichts als einem Sack an Fragen dasteht. Das hatte ich nach dem ersten Hörversuch nämlich ehrlich befürchtet. Trotzdem bleibt aber noch eine ganze Reihe Fragen offen und ganz automatisch beginnt man beim Hören dann in dieser Richtung zu grübeln. Denn auch wenn in der Geschichte schon einige haarsträubende Szenen vorkommen -die mit dem Leichen-Berg hat mir ehrlich eine Gänsehaut bereitet- so bleibt immer das Gefühl erhalten, dass da noch etwas viel Schlimmeres nachkommen wird. Und mit diesem Gefühl spielt die Story wirklich vortrefflich. In dem kleinen Örtchen Port Hardy geht Seltsames vor und man darf gespannt sein, in welche Richtung sich das noch entwickeln wird.

Mit Bert Stevens als Autor Snider hat man eine sehr gute Wahl getroffen. Er klingt wunderbar brummig und ist nicht gerade ein Sympathieträger, dafür aber eine sehr interessante Person. Als Sheriff Kate O’Conner ist Sabrina Heuer zu hören, die ich bislang -glaube ich zumindest- noch in keinem Hörspiel gehört habe. Sie klingt in dieser Rolle sehr jung und dynamisch, war mir gefallen hat. Endlich mal kein lethargischer Sheriff in den Fünfzigern. Ein wenig mehr Autorität in der Stimme könnte ihr aber nicht schaden und vor könnte sie gerne aufhören, sich für alles zu entschuldigen. Tobias Diakow als Mr. Smith hat mir ebenfalls gefallen, er klingt prima undurchsichtig, aber dabei doch so sympathisch, dass ich ihm sofort getraut habe. Weitere Rollen übernehmen z.B. Oda Plein, René Wagner, Horst Kurth und Martin Sabel und alle liefern sie einen sehr ordentlichen Job ab. In dieser Hinsicht ist alles im grünen Bereich.

Musikalisch geht es recht gemischt zu, was dem Hörspiel aber sehr gut steht. Da sind elektronische Melodien zu hören, aber auch solche, die ein wenig oldschool klingen. Und wenn ich mich nicht ganz irre, dann habe ich gelegentlich auch eine kleine „Anleihe“ bei Akte X – Musiken herausgehört, was prima passt, zumal es in der Geschichte ja auch um unheimliche Ereignisse geht. Schön übrigens, dass diese „Anleihen“ nicht im Vordergrund stehen und das Hörspiel somit gleich einen Stempel weg hat. So etwas kennt man ja auch 😉

Die Szenerie auf dem Cover wirkt schön düster und auch alles andere als anheimelnd, was der Geschichte gerecht wird. Im Inneren des Booklets findet man interessante Informationen zum Hörspiel und natürlich den Sprechercast, sehr schön aufgemacht übrigens. Daher frage ich mich, wieso man dem Inneren des Backcovers kein Motiv gegönnt hat. Das Bild mit dem Leuchtturm hätte ich mir dort beispielsweise sehr gut vorstellen können. So weiß jetzt, das sieht aus als wäre das selbst gedruckt.

Fazit:   Trotz meiner anfänglichen Skepsis hat mir Schatten über Port Hardy sehr gut gefallen. Da spinnt sich eine interessante Geschichte an, die Mystery, Grusel und Verschwörungselemente miteinander vermischt. Ich bin gespannt, wie es in Port Hardy weiter geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: