Das Z-Team (03) – Das härteste Match der Welt

Titel:   Das Z-Team (03) – Das härteste Match der Welt / Verlag:   Karussell / Universal / Laufzeit:   ca. 44 min  / Sprecher:   Flemming Stein, Alina Degener, Susanne Sternberg, Bernd Stephan, Clemens Gerhard, Holger Umbreit u.a.

Inhalt:   Das ist echt kometenhaft cool! Pepe ist begeistert. Das Z-Team darf an dem verrücktesten Fußballturnier der Welt teilnehmen. Einmal auf den unberechenbaren Fußballplatz kicken, auf dem Kreaturen aus dem Nichts auftauchen und sich unvermittelt Löcher im Boden auftun – wenn das nicht super spannend wird.


In Folge 3 dreht sich nun wieder alles um Fußball. Das Z-Team erhält eine Einladung zu einem der verrücktesten, aber auch schwierigsten Turnier der Welt und will natürlich unbedingt teilnehmen. Doch zuvor müssen noch einige Schwierigkeiten gemeistert werden. So sind die Eltern der Kinder nämlich ziemlich skeptisch wegen der Gefährlichkeit dieses Spiels. Dann braucht das Team natürlich noch einen neuen Trainer, da Reza ja weiter nach seinem Sohn sucht. Es ist also ordentlich was los in Zenitropa und es macht Spaß, den Kindern dabei zu lauschen wie sie solche Probleme angehen. Locker und humorvoll zwar, aber wenn nötig auch mit dem nötigen Ernst. Und dann startet das ungewöhnliche Fußball-Match. Gut, dass eine Sprung nach 3002 in einem Kinderhörspiel reichlich Freiraum für verrückte Ideen bietet, denn beim Ablauf dieses Spiels hat David Fenner reichlich tief in die Trickkiste der Kreativität gegriffen. Beim Hören konnte ich mir das Spiel gut als interessantes Computerspiel vorstellen. Das Tempo und die Phantasie hat es. Und auch beim Spiel kommen plötzlich ungeahnte Schwierigkeiten auf das Z-Team zu, denn irgendwas scheint da nicht mit rechten Dingen zuzugehen.

In dieser Folge lernen wir Kim-Lis Mutter kennen, die die Mannschaft für das Turnier ein wenig fit machen soll. Mit ihrer ruhigen, aber bestimmten Stimme spricht sie die Kampfsportlerin sehr überzeugend. In der Rolle von Gabriel Sturm, dem Ausrichter des ungewöhnlichen Fußballspiels, hört man Bernd Stephan, den Kassetten-Kinder sicher aus zahlreichen Serien der 80er kennen dürften. Den Part der Trainerin der gegnerischen Mannschaft übernimmt Nadine Schreier. Man sieht also ganz klar, dass auch bei den erwachsenen Stimmen Wert auf Professionalität gelegt wird.

In Sachen Musik und Geräuschen gibt es wie gewöhnlich nichts zu beanstanden. Eine schöne, kindgerechte Mischung aus Science Fiction-Klängen und rhythmischen Stücken, die dann und wann Stadion-Atmosphäre aufkommen lassen. Mir gefällt vor allem jedes Mal der Klang des Spiel-Kommentators, der so schön echt wirkt.

Dem Weltall-Hintergrund mit Sternenhimmel wurde dieses Mal außer einem Fußballer auch ein Tor hinzugefügt. Nach wie vor sehr schlicht, aber nicht verkehrt. Das Innenleben hat sich auch bei dieser Folge nicht geändert. Sprecherliste und „About David Fenner“.

Fazit:   Diese Folge könnte ich mir wirklich sehr gut als PC-Spiel vorstellen. Unterhaltsam, spannend, tempo- und abwechslungsreich. Allerdings finde ich die Idee dieses Spiels schon sehr abgehoben, aber bei Kids ab 6 Jahren kommt das sicher an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: