Die drei !!! – (07) – Skaterfieber

Titel:   Die drei !!! – (07) – Skaterfieber / Verlag:   Europa / Laufzeit:   ca. 71 min  / Sprecher:   Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider, Traudel Sperber, Janek Schächter, Lukas Sperber u.a.

Inhalt: In der Stadt gibt es eine neue Skateranlage. Die muss Franzi sofort ausprobieren. Dabei bemerkt sie, dass einige der Skater extrem teure Marken-Outfits tragen, die sich sich eigentlich nicht leisten können. Franzi riecht einen neuen Fall für die drei !!!. Kim und Marie sehen das anders. Sie wollen sich zuerst einmal um den Fall kümmern, mit dem sie von der zehnjährigen Sabrina beauftragt worden sind: ihre Katze ist seit Tagen verschwunden und Sabrina vermutet, dass sie einer Bande von Tierfängern in die Hände gefallen sein könnte…


Hatte ich nicht unlängst behauptet, die Serie mausere sich mit jeder Folge? Auf diese hier trifft das jedenfalls definitiv nicht zu. Warum auch immer hat man sich hier dazu entschieden, die Story zweigleisig fahren zu lassen. Erst der Fall mit der verschwundenen Katze, dann der um die Markenfälscher. Auch wenn eine verschwundene Katze nicht das Niveau ist, auf dem sich die Fälle der drei !!! sonst bewegen, hätte ich das ja noch durchgehen lassen, wenn dieser Fall für die Handlung irgendeinen Sinn ergeben hätte. So aber nimmt er seinen Anfang, plätschert vor sich hin, bald stellt sich ein Verdacht ein und kurz darauf wird dieser Handlungsstrang recht unspektakulär beendet. Ich habe bis zuletzt gehofft, dass dieser Fall im Zusammenhang mit dem der Markenfälscher steht, aber Pustekuchen! Dank der verschwundenen Katze nimmt der zweite Fall erst spät seinen Anfang und grundsätzlich ist die Idee auch okay. Dass bei vielen Kids von heute ein Marken-Hype herrscht, das stimmt nun mal, und es ist nicht verkehrt, auch mal zu thematisieren, wie leicht man darin geleimt werden kann. Bedauerlicherweise wird bei diesem Fall viel zu dick aufgetragen: Markenklamotten hier, Markenlogo da, Markenwasweißich da drüben, alle naselang fallen bei den drei !!! und ihren Freunden solche Begriffe. Auf der anderen Seite protzen die Fälscher förmlich herum damit, wie „top secret“ alles ist und dass „auf keinen Fall was durchsickern darf“. Himmel nein, das hätte insgesamt viel dezenter ausfallen dürfen und sicher trotzdem gewirkt. Aber so? Ich konnte diesen Fall nicht wirklich ernst nehmen.

Seitens der Sprecher sieht es hier auch nicht gerade rosig aus. Wobei die Sprecher der Erwachsenen wie beispielsweise Carin Abicht, Traudel Sperber, Jörg Gillner und Robert Kotulla soweit alles im grünen Bereich ist. Mit den jungen Sprechern hatte ich da viel größere Probleme. Obwohl man die meisten der Namen aus Serien wie den Teufelskickern kennt, finden sie hier irgendwie nicht richtig in den Tritt und klingen streckenweise arg hölzern. Namentlich sind das u.A. Janek Schächter, Lukas Sperber und Alexander Kapp. Und selbst die drei Hauptsprecherinnen hören sich in einigen Szenen wenig überzeugend an. Vielleicht konnten sie sich alle nicht an die verschrobene Story gewöhnen und langen deshalb so oft daneben.

In Sachen Musik und Geräusche bewegt man sich auf dem gewohnten, guten Niveau, da gibt es nichts auszusetzen. Einzig das Geräusch der Räder von Inlineskates und Skateboards klingt meist wie ein entfernt vorbei fahrender Zug, aber nicht nach Skaterollen. Doch das ist Kleinkram oder auch Erbsenzählerei , darüber lässt sich bequem hinweghören.

Die Szene auf dem Cover kann sich sehen lassen. Da ist Bewegung, da ist Tempo drin, das passt zum Skater-Thema. Das Innere des Booklets präsentiert dieses Mal das Rezept für den Kakao Spezial, den die drei Freundinnen im Cafe Lomo so gerne trinken.

Fazit:   Ein Fall pro Folge reicht wirklich, das haben sechs Folgen klar bewiesen. Der Katzen-Fall hier ist völlig überflüssig und nimmt dem Markenfälscher-Fall eine Menge an Zeit, die dieser gut hätte gebrauchen können um sich weniger überzogen präsentieren und entwickeln zu können. Die bislang schwächste Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: