Die drei ??? (123) – Fußballfieber

Titel:   Die drei ??? (123) – Fußballfieber / Verlag Europa / Laufzeit:   ca. 61 min / Sprecher:  Oliver Rohrbeck, Andreas Fröhlich, Jens Wawrczeck, Peter Brix, Anton Sprick, Tobias Schmidt u.a.

Inhalt:   Peter, der Zweite Detektiv, trainiert begeistert für die kalifornischen Schulfußballmeisterschaften. Zur gleichen Zeit erscheint ein Junge aus dem Schrottplatz und bittet, die Drei ??? um Hilfe: Im Haus seiner Großeltern geschehen unheimliche Dinge, und die beiden alten Leute sind überzeugt, dass sie es mit den schrecklichen Vorzeichen des Todes zu tun haben. Als Justus, Peter und Bob die Ermittlungen aufnehmen, ahnen sie nicht, welche Gefahren noch auf sie zukommen werden…


Der Titel verhieß für meinen Geschmack nichts Gutes. Aber als die Folge 2008 erschien war ja wegen der EM fast jeder im Fußballfieber, da passte der gut ins Zeitgeschehen. Ich war jedenfalls erleichtert, dass der Fußball hier quasi nur den Rahmen für die Geschichte bildet. Die drei Jungs haben auch in dieser Folge einen richtigen Fall zu lösen. Leider ist der nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Nur sachte spannend, nicht ansatzweise schaurig und -trotz aller Vorbehalte in dieser Richtung- habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wann nun der Bogen zum Thema Fußball geschlagen wird. Das geschieht dann ganz plötzlich und war als Hörer nicht ansatzweise zu erahnen, da hat man also ganz umsonst gerätselt. Das Ende wirkt dann schon mächtig konstruiert. Da hat man sich eine wilde Auflösung zurecht geschustert, auf Biegen und Brechen auf’s Thema Fußball ausgerichtet.

Bei den Sprechern gibt es dagegen nichts zu bemängeln, hier ist alles auf gewohnt gutem Niveau. Wie immer hat es mich sehr gefreut, dass man es bei Pancho und Esperanza mit dem spanischen Akzent nicht übertrieben hat. Ben Hecker und Ingeborg Christiansen belassen es meist bei sachten Variationen in der Stimme und gelegentlich einem spanischen Wort. So klingen sie beide sehr überzeugend.

Musikalisch ist bei dieser Folge ebenfalls alles im grünen Bereich. Zum Teil geht es sehr modern zu, dann bekommt man wieder imposante Orchesterklänge zu hören. Eine ordentliche Mischung, die der Folge sehr gut steht, da gibt es nicht.

Das Covermotiv finde ich bei dieser Folge ausgesprochen kreativ. Ein Fußball, der wie ein Totenschädel aussieht, das hat was. Dazu die Käfer, deren Rot einen tollen Kontrast zum Grün des Hintergrunds bilden. Schlicht, aber wirkungsvoll.

Fazit:   Die Story lässt sehr zu wünschen übrig, ansonsten nicht übel. Im Regal eines Sammlers darf sie nicht fehlen, bei Fans wird sie dort aber wohl schnell Staub ansetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: