Mein 24. Dezember (Achim Bröger / Peer Augustinski)

Titel:   Mein 24. Dezember / Verlag:   Igel Records / Laufzeit:   1 CD / Buch:   Achim Bröger / gelesen von:   Peer Augustinski

Inhalt:   Flocki, der kleine Hund, erlebt zum ersten Mal den 24. Dezember. Seltsam, sehr seltsam, wie sich seine Menschenfamilie an diesem Tag benimmt! Normalerweise steht er doch im Mittelpunkt, doch nun sind alle von einem sonderbaren Stress gepackt! Und überall liegt der sonst doch so geliebte Flocki im Weg. Nur der Große, Papa wird er von den anderen genannt, scheint schwer in Ordnung zu sein. Denn er trägt einen wunderschönen Baum ins Wohnzimmer. Prima, denkt sich Flocki, der kann ja nur für mich sein. Da brauche ich bei diesem lausigen Wetter nicht vor das Haus zu gehen. Und wo bleibt in diesem Jahr eigentlich nur der Weihnachtsmann? Hat er sich etwa verspätet? Oder hat Flocki auch hier seine Pfoten und seine Schnauze mit im Spiel?


Am Heiligen Abend benimmt sich doch jeder zumindest ein wenig anders als an den übrigen Tagen des Jahres. Das fällt uns mit unserem Menschenverstand schon auf. Was mögen dann die Vierbeiner in den Haushalten denken? Flocki verrät es uns und es ist einfach zu schön und lustig ihm dabei zu lauschen, wie er das absonderliche Verhalten seiner Familie erlebt. Aber was soll ein Hund schon denken, wenn der Vater plötzlich einen Baum ins Wohnzimmer trägt? Natürlich dass er Flocki den kalten Spaziergang erspart. Und wenn dann plötzlich Kugeln am Baum hängen, dann MÜSSEN das doch einfach Bälle zum Spielen sein! Wieso ein seltsames „Brot“ noch Mamas Verderben sein wird und was es nun mit dem verspäteten Weihnachtsmann auf sich hat, das hört man am besten selber. Und ganz gleich ob Kind oder Erwachsener, man wird Flocki sofort ins Herz schließen. Der Kleine ist einfach zu niedlich in seiner Ahnungslosigkeit vom Menschen-Fest Weihnachten.

Seine Stimme bekommt Flocki von Peer Augustinski geliehen, den ich hier zum ersten Mal als Hörbuch-Sprecher gehört habe. Mir hat es sehr gut gefallen, zumal er es nicht nur schafft, dass man schon nach den ersten Worten „Och, ist der Flocki süß!“ denkt, sondern außerdem genau den ehrlich verwunderten Ton trifft, mit dem ein Hund über unser seltsames Verhalten denken muss. Da tippt man sich beim Zuhören schon fast über sich selber an die Stirn, denn man findet sich in mancher Szene eindeutig wieder.

Weihnachtliche Klänge verleihen dem Hörbuch das nötige Flair und runden die Sache ab. Für mich gehören solche -wenn auch kleinen- Musiken zu einem Weihnachtshörbuch / Weihnachtshörspiel einfach dazu und hier sind sie sehr schön eingesetzt.

Mit knappen 40 Minuten Laufzeit auf einer CD hat das Hörbuch genau die Länge, die sich für die anvisierte Altersgruppe ab 4 Jahren eignet. Das Cover zeigt einen sehr niedlichen Flocki, wie er unter dem Sofa hervor lugt, und damit dürfte man bei Kindern schon gewonnen haben.

Fazit:   Mein 24. Dezember ist ein sehr schöne Hörbuch für Kinder, aber ich bin sicher, dass auch Erwachsene daran ihre Freude haben werden. Kurz vor Weihnachten gehört diese Geschichte einfach in jedes Kinderzimmer, sei es als Buch, oder wie hier als klasse gelungenes Hörbuch. Weihnachtlicher Hörtip!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: