Sternentänzer (08) – Der unheimliche Pferdehof (Lisa Capelli / Anne Moll)

Titel:   Sternentänzer (08) – Der unheimliche Pferdehof / Verlag:   Audiolino / Laufzeit:   ca. 158 min. / 2 CDs / Buch:   Lisa Capelli / gelesen von:   Anne Moll

Inhalt:  Auf Lindenhain könnte alles so schön sein. Sternentänzer ist wieder mit seiner Familie vereint, Caro hat viel Spaß mit Nick und Ferdi – da plötzlich verhält sich Silberstern, Sternentänzers Sohn, merkwürdig. Ständig verschwindet er und unternimmt nachts heimliche Ausflüge. Als Caro Silberstern eines Abends folgt, beobachtet sie eine wunderschöne Stute. Eine Stute, die ein dunkles Geheimnis verbirgt und die nur Sternentänzer retten kann.


Mit Der unheimliche Pferdehof hat Audiolino nun den achten Teil der Sternentänzer-Buchserie als Hörbuch herausgebracht.
Für mich war diese Reihe absolutes Neuland und da ich die CD zusammen mit der Elfenzauber – CD bekam und die Cover vom Stil her ähnlich sind, vermutete ich dahinter eine weitere Kinder-Fantasy-Geschichte nur eben mit einem Pferd im Mittelpunkt.
Doch da habe ich mich geirrt, denn die Geschichte erinnert viel mehr an die Bücher und Hörspiele der Reihe Reiterhof Dreililien.
Der unheimliche Pferdehof ist einfach eine Pferdehof-Geschichte mit der typischen Spannung solcher Storys. Da geht es um misshandelte Pferde, Geld für eine OP und andere Abenteuer mit den wiehernden Tieren. Hinzu kommen dann noch solche Themen wie Familie, Freundschaft und die erste Liebe, alles durchlebt von durchaus sympathischen Charakteren, und fertig ist eine Geschichte für alle weiblichen Pferde-Fans zwischen 8 und 10 Jahren.
Einen Hauch von Fantasy scheint es zwar auch zu geben -der Reiter von Sternentänzer kann in die Zukunft sehen-, aber das wird hier quasi so am Rande erwähnt, dass man es auch leicht überhören kann. Schade eigentlich, denn hätte man dieser Tatsache mehr Gewicht verliehen, dann hätte die Geschichte durchaus etwas Besonderes werden können.
Ich habe von jemandem, der das Buch gelesen hat, erfahren, dass im Buch deutlich mehr über diese Fähigkeit erwähnt wird und denke daher, dass das Hörbuch wohl gekürzt sein muss.
Leider hat man dann wohl an genau den falschen Stellen die Schere angesetzt.

Anne Moll liest das achte Abenteuer von Caro und ihrem Pferd und mir hat sie sehr gut gefallen. Ihre weiche Stimme passt prima zu dieser Mädchen-Pferde-Geschichte, die oft so gefühlvoll und dramatisch ist. Was nun aber nicht heißen soll, dass Anne Moll bei Bedarf nicht auch laut und energisch lesen kann.
Am besten hat mir gefallen, wie die Ferdis berliner Akzent umsetzt. Dieser burschikose, aber sehr liebe Kerl war so vom ersten Satz an mein Liebling in der Geschichte.
Auch Linas zarter, französischer (?) Akzent wirkt sehr echt. Lediglich bei dem Fernseh-Menschen Örigsen habe ich mich gewundert, denn meiner Meinung nach spricht Anne Moll ihn wie einen Spanier, wo doch sein Name eher auf eine skandinavische Herkunft schließen lässt.

Zweieinhalb Stunden Hörbuch verteilt auf zwei CDs, das halte ich noch immer für sehr viel Hörstoff für die anvisierte Altersgruppe. Allerdings sind die Kapitel nicht übermäßig lang, so dass man durchaus auch mal eine Pause machen kann, und es werden auch immer wieder Melodien geboten, die die Sache ein wenig auflockern.
Zudem muss man gerade hier wohl sehen, dass wirklich pferdevernarrte Mädchen so sehr auf ihre Kosten kommen, dass für sie die Zeit wortwörtlich verfliegen dürfte.

Das rote Cover ist sicher sehr augenfällig und das auffallende weiße Pferd darauf sicher auch. Mehr gibt es außer der Wiese aber nicht zu sehen und somit finde ich das Cover ein wenig sehr schlicht gehalten. Es ist identisch mit dem Buchcover, also werden Sternentänzer-Freund es aber wohl trotzdem sofort im Regal entdecken.

Fazit:  Bedauerlicherweise ist dieses Sternentänzer-Abenteuer zu 98 % „nur“ eine sehr schöne Pferdehofgeschichte, die insbesondere Mädchen von 8 bis 10 Jahren ansprechen dürfte.
Sehr schade, dass den Fantasy-Aspekt nicht mehr Aufmerksamkeit geschenkt wurde, denn in Kombination hätten beide Facetten wirklich eine ganz besondere Geschichte ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: