The Vampire Diaries (01) – Im Zwielicht

Titel:   The Vampire Diaries (01) –  Im Zwielicht / Verlag:   Random House Audio / Laufzeit:   ca. 271 min / 4 CDs / Buch:   L. J. Smith / gelesen von:   Adam Nümm / Jennie Appel

Inhalt: Hals über Kopf verliebt sich Elena in den umwerfenden Neuzugang an ihrer Highschool: Stefano. Doch dieser zeigt ihr die kalte Schulter. Was Elena nicht ahnt: hinter seiner coolen Fassade brodelt es, denn sie erinnert ihn an seine tragische Liebe, die er vor 400 Jahren verloren hat. Stefano ist ein Vampir! Und nicht der einzige in Fell’s Church, wie sich herausstellt, als der ebenso betörende wie gefährliche Damon auftaucht.


Ich bin ja bekanntlich nicht mehr so der Vampir-Fan seit es in der Fantasy-Literatur kaum mehr ein anderes Thema zu geben scheint. Doch L.J. Smiths Vampir-Tagebücher faszinieren mich, zumal sie seit den 90ern eine Karriere hingelegt haben, die Ihresgleichen sucht. 1993 / ’94 noch als Groschenromane in der Mystery-Serie aus dem Cora-Verlag am Kiosk erhältlich, später dann als richtige Bücher und Hörbücher, die im aktuellen Hype ein grandioses Comeback feiern und schließlich gar als TV-Serie. Ich glaube auch, dass es dafür gute Gründe gibt, denn die Geschichte um Elena, Stefano (in den Mysterys hieß er übrigens Stefan) und Damon präsentiert sich äußerst solide, was in diesem Falle nur Gutes heißt. Natürlich dreht sich auch hier alles um die große Liebe zwischen Vampir und Menschenmädchen, aber die Story ruht sich darauf nicht aus und hebt sich damit deutlich von der aktuellen Vampir-Flut ab. So gibt es neben der Lovestory außerdem eine recht komplexe Hintergrundgeschichte, die sich in diesem ersten Teil anspinnt und in den Fortsetzungen kontinuierlich weiter verfolgt wird, und auch die Charaktere gewinnen immer mehr an Persönlichkeit und Profil je weiter die Reihe voran schreitet.

Zwei Sprecher teilen sich dieses Hörbuch: Adam Nümm und Jennie Appel. Adam Nümm hat bereits mehrere Hörbücher eingelesen und auch in verschiedenen Hörspielen mitgesprochen. Entsprechend souverän meistert er seinen Part auch hier. Mir hat besonders gefallen, dass es ihm gelingt die Passagen mit Elena und ihren Freunden und die mit Stefano alleine so gut trennen. Er bringt die Teenie- und Romantik-Atmosphäre ebenso gut rüber wie die oft aufgewühlte und unstete Stimmung von Stefano.
Jennie Appel gewann die Rolle bei einem Internet-Casting, das Random House für diesen Part startetet. Sie liest die Tagebucheinträge von Elena, die ihre Gedanken und Gefühle oft darin schildert. Ich finde, sie trifft genau den richtigen Ton für ein verliebtes, aber oft auch nachdenkliches und selbstbewusstes Mädel wie Elena.

Für das Cover wurde eine Szene bzw eine Zusammenstellung der Charaktere aus der TV-Serie gewählt. So werden die Hörbücher bei den Vampir-Fans von heute sicher schnell Aufmerksamkeit erregen. Das Booklet bietet dann noch mal eine ausführlichere Inhaltsangabe zur Geschichte und außerdem einige interessante Fakten über die Autorin und die beiden Sprecher.

Ich habe mal auch Bilder der Mystery-Ausgabe (noch unter anderem Titel) und der aktuellen Buch-Serie eingefügt um zu zeigen, wie es mit der Saga begann und was bis heute daraus wurde.

Fazit:   Im Zwielicht ist ein würdiger Start in die Saga, der neben Romantik auch für Spannung und Unterhaltung sorgt und Lust auf mehr macht. Wer nur die TV-Serie kennt und dieses Hörbuch antesten möchte, der wird manche Überraschung erleben.

1 Comment

Add a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: