Circus Roncalli (Pilotfolge) – Der geheimnisvolle Clown

Titel:   Circus Roncalli – Der geheimnisvolle Clown / VerlagUniversal / Laufzeit:   ca. 46 min / Sprecher:  Bernhard Paul,  Freddy Holzapfel, Markus Strobl, Ute Loeck, Michael Pozzo u.a.

Inhalt:   Toni Mozzarella lebt im berühmten Circus Roncalli. Mit seinem Freund dem Clown Zippo, bereitet er gerade eine schwierige Zirkusnummer vor. Aber Tonis Vater der stellvertretende Zirkusdirektor, darf davon nichts wissen. Er hütet ein Familiengeheimnis, dem die unheimliche Gedankenleserin Tusnelda Donner auf der Spur ist. Und dann ist da noch ein rätselhafter Clown, der Toni und Zippo irgendwie bekannt vorkommt…


Ich bin kein Circus-Fan und das Vergnügen an Clowns hat mir der Film „Es“ wohl auf Lebenszeit genommen. Trotzdem finde ich die Idee einer Hörspiel-Serie um einen Circus gut. Dass dafür noch so ein prominenter Circus gewählt wurde, ist da nicht verkehrt und hilft sicher der Bekanntheit der Serie auf die Sprünge.
Die Geschichte selber ist nun nicht der große Wurf, aber für die anvisierte Altersgruppe „ab 4 Jahren“ sicher ganz in Ordnung. Ein wenig Circusflair kommt auf jeden Fall rüber, Toni, sein Freund Clown Zippo und auch Vater Mozzarella werden einem leicht vertraut und sind sympathisch, und auch den unvermeidlichen „Bösen“, Tusnelda Donner, lernt man direkt in dieser Pilotfolge kennen. An sich sind also alle Zutaten für en schönes Circushörspiel gegeben.

Allerdings finde ich -wenn es schon eine „Pilotfolge“ gibt-, dass man die dann deutlicher kenntlich macht. Ich bin nämlich mit Folge 1 angefangen und habe mich dann sehr gewundert als nach der 2 noch immer eine CD übrig war. Mal ganz abgesehen davon, dass ich den Sinn einer „Pilotfolge“ nicht wirklich begriffen habe.

Kommen wir nun zum Wermutstropfen an dieser Folge, nämlich den Sprechern. Es ist ja wirklich toll, dass mit Bernhard Paul und Markus Strobl Mitglieder des echten Circus Roncalli mitwirken. Sie sind in der Manege sicher auch toll! Aber das heißt ja nicht zwangsläufig, dass sie auch als Hörspielsprecher etwas taugen. Schon erstaunlich, dass jemand, der in der Circusvorstellung so locker einen Clown mimt, am Mikrofon so gar nicht locker rüberkommt. Und auch Markus Strobl klingt oft arg gestelzt und wenig glaubwürdig. Freddy Holzapfel alias Toni kann sich recht gut hören lassen, sie klingt frisch und pfiffig.

Musik ist gerade im Circus wichtig und in diesem Bereich ist auch alles soweit im grünen Bereich. Das Titellied ist eingängig und kindgerecht und auch die übrige Unternlaung kann sich hören lassen. Dass man auch Originalaufnahmen aus dem Circus Roncalli verwendet hat, ist natürlich ein dickes Plus.

Das Layout kommt fröhlich und bunt daher und mit dem Roncalli-Logo und dem roten Vorhang kommt der Zauber des Circus schön rüber. Auch innen ist das Booklet abwechslungsreich gestaltet mit Bildern und buntem Konfetti rund um die Sprecherliste und die Trackliste.

Fazit:   Die meisten Kinder lieben ja den Circus, von daher wir die Reihe sicher Interessenten finden. Circus-Fans können auch gerne ein Ohr riskieren. Für alle anderen -mir geht es jedenfalls so und ich bin da eigentlich nicht so empfindlich- werden die Sprecherleistungen das Hörspiel sicher runterziehen.

1 Comment

Add a Comment
  1. Ich durfte gestern die ersten Folgen als Testperson in Berlin hören. Ich finde die Geschichten toll für Kinder. Die Sprecher sind meines Erachtens sehr gut. Herr Mozzarella muss so sein…meine Kinder lieben ihn. An Zippo mussten sie sich gewöhnen. Aber, daß Bernhard Paul selbst spricht ist schon sensationell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: