S.I. Synthetic Intelligence Phase 05 – Verloren

Titel:   S.I. Synthetic Intelligence Phase 05 – Verloren/ Verlag:   Maritim / Laufzeit:   ca. 42 min / Sprecher:  Florian Halm, Arianne Borbach, Anke Reitzenstein, Stefan Staudinger, Kai-Henrik Möller, Walter von Hauff

InhaltDas Spiel spielte sich weiter. Und ich war nichts weiter als ein kleiner Stein, der von anderen bewegt wurde. Auch wenn ich mich zu wehren versuchte, es gelang mir nicht. Und nun, in diesem Augenblick, wo ich hoffte dass sich der Vorhang, der alles zu verbergen schien, sich hob, sah ich ihn.
Meinen Vater.
Wie konnte es sein?
Ich wollte es herausfinde und lauschte den leisen Worten, meiner Selbst: Und doch weiß ich nicht, was ich wirklich bin
Das, was ich weiß, ist verloren.


Klar ist es immer noch nicht, wohin die Geschichte mal führen wird / soll und was es mit Elliot genau auf sich hat.  Aber es geht immerhin voran. In Folge 4 bereits und auch Folge 5 ist ein Schritt voran. Elliot erfährt, was geschehen muss, damit die von ihm erschaffenen Welten zerstört werden können. Und auch die Verbindung zu seinem Vater ist hier ein Thema. Glücklicherweise leben die Hörspiele ganz gut von der Atmosphäre und Elliots poeticher Erzählweise. So bleibt es also trotz der sehr kleinen Schritte vorwärts im Plot unterhaltsam und hörenswert.

Genau wie der Hörer ist auch Elliot auf der Suche nach Antworten, was man Florian Halm gut anhört. Die Mischung aus dieser Sehnsucht nach Erklärungen und seiner Verzweiflung gelingt ihm prima und die poetische Redeweise passt gut dazu. Außerdem gibt es ein Wiederhören mit einigen Figuren aus früheren Folgen wie Melanie Manstein, Norbert Gastell und Walter von Hauff, was in diesem Bereich einen Bogen zu Vorangegangenem spannt.

Die Untermalung passt wieder einmal wunderbar zur Geschichte. Die Atmosphäre der Geschichte lebt klar auch von diesem Bereich und hier ist man hörbar sehr sorgfältig zu Werke gegangen

Ein science-fiction-mäßiges, futuristisches Covermotiv rundet den Eindruck letztlich ab.

Fazit:   Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Aber es geht voran und bleibt unterhaltsam. Passt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: