Warrior Cats – Feuersterns Mission [Special Adventure] (Erin Hunter / Marlen Diekhoff)

Titel:   Warriror Cats (01) – In die Wildnis / Verlag:   Beltz & Gelberg / Laufzeit:   ca. 8 Std 10 min. / 6 CDs / Buch:   Erin Hunter / gelesen von:   Marlen Diekhoff

InhaltFeuerstern verlässt den Wald und lüftet das Geheimnis des WolkenClans.
In düsteren Träumen erscheinen Feuerstern unbekannte Katzen auf der Flucht, ein ganzer Clan in Not und Elend. Wer sind diese fremden Katzen? Welches schreckliche Unglück ist ihnen widerfahren? Feuerstern geht seinen Träumen auf den Grund und kommt einem uralten Unrecht auf die Spur. Zusammen mit seiner Gefährtin Sandsturm bricht er zu einer Mission auf, die sie weit aus dem vertrauten Wald führt. In fernen Felsenlandschaften entdecken sie Spuren der Katzen aus Feuersterns Träumen. Und Feuerstern steht auf einmal vor der riesengroßen Aufgabe, einen neuen Clan zu gründen


Mit diesem Abenteuer geht es zurück in den Wald zu den KatzenClans und wie es scheint hat sich die Lage dort nach den vielen Zwischenfällen der Vergangenheit gerade einigermaßen wieder beruhigt. Doch dann geben Feuersterns seltsame Träume ihm Rätsel auf, denen er nachgehen muss. Im Grunde schließt dieser Teil also ziemlich direkt am siebten Teil der Saga an, weshalb ich mich schon gefragt habe, wieso es ein „Special Adventure“ ist. Da hatte ich eher eine ganz neue Handlung erwartet, abseits von Vorangegangenem.

Doch das ist nicht der Fall. Trotzdem habe ich dise Episode durchaus als anders empfunden, denn dadurch, dass Feuerstern und Sandsturm ihren Clan verlassen und sich weit hinein in den Wald wagen, fehlt ja der Rahmen, den die vorigen Episoden hatten. Das hat also tatsächlich schon etwas von einem echten Wechsel der Welten, in denen die Reihe spielt. Trotz aller Kämpfe ist mir das Territorium der bislang vier Clans nie so kalt und abweisend erschienen wie das fremde Gebiet, in dem Feuerherz und Sandsturm sich nun aufhalten. Die Geschichte hat also durchaus ihre ganz spezielle Spannung und Handlung.

Marlen Diekhoff gefällt mir für die Reihe immer besser, auch wenn ich mich beim Sprecherwechsel erst nicht mit ihr anfreunden konnte. Inzwischen finde ich aber, dass die den Geschichten stimmlich gerechter wird als Ulrike Krummbiegel, denn mit Marlen Diekhoffs Stimme kommt nie die Gefahr auf, dass die Geschichten ins Niedliche abrutschen. Da die Handlung das ebenfalls gänzlich vermeidet, harmoniert beides sehr gut.

Die Cover gehören ja für mich zu den schönsten auf dem Hörbuch-Sektor. Aber dieses hier ist momentan mein unangefochtener Favorit. Ich mag eben Blau sehr gerne und außerdem hat man hier mal nicht eine solch deutliche Trennung zwischen einem Katzengesicht oben und einer sehr kleinen Szene darunter. Hier bildet beides eine Szenerie und dass das Katzengesicht aus dem Himmel herausschaut, passt es natürlich wunderbar zum WolkenClan.

Fazit:   Kein wirkliches „Special Adventure“, es hätte ebenso gut einfach Teil 7 sein können. Aber mit der ungewohnten Gegend, einer abenteuerlichen Reise und einem völlig neuen Clan, der sich erst gründen muss, ist „Feuersterns Mission“ auf jeden Fall etwas Besonderes.

1 Comment

Add a Comment

Schreibe einen Kommentar zu Laura Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: