Nach dem Sommer (Maggie Stiefvater / Annina Braunmiller & Max Felder)

Titel:   Nach dem Sommer / Verlag:   Der Audio Verlag / Laufzeit:   ca. 390 min / 6 CDs / Buch:  Maggie Stiefvater / gelesen von:   Annina Braunmiller & Max Felder

Inhalt: Schon seit Jahren ist Grace fasziniert von den Wölfen, die allabendlich um ihr Haus streichen. Besonders einer von ihnen hat es ihr angetan. Als nach dem mysteriösen Tod eines Mitschülers eine Wolfsjagd eröffnet wird, sucht sie verzweifelt „ihren“ Wolf. Doch als sie ihn findet, ist er kein Tier mehr – sondern ein Mensch: Sam. Zwischen den beiden entflamm eine leidenschaftliche und zugleich zärtliche Liebe. Doch der Tag naht, an dem Sam seine Wolfsgestalt nie wieder ablegen kann. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…


Sie sind selten geworden: die echten Perlen in der Masse der Fantasy-Geschichten. Umso mehr freut man sich, wenn einem unerwartet eine solche Perle zu Ohren kommt. So ging es mir mit „Nach dem Sommer“. Natürlich, es geht auch hier um Werwölfe, aber Maggie Stiefvater ist es gelungen, sie von einer anderen Seite zu zeigen und ihnen ein erfrischend neues Schicksal aufzuerlegen. Mir hat vor allem gefallen, dass Sams Bestimmung bis zum Ende so unabwendbar und unsicher bleibt. Trotz aller Bemühungen von Grace und ihren Freunden ist es immer ungewiss, ob sie Erfolg haben werden. Denn ihren Mühen stehen nicht nur solche wackelige Faktoren gegenüber wie Sams Wille oder sein Instinkt, sondern ein Kreislauf, der sich niemals von Menschen kontrollieren lassen wird. Da fiebert man unweigerlich bis zum Ende hin mit, und das ist wortwörtlich zu nehmen! Außerdem ist „Nach dem Sommer“ eine wirklich wunderschöne romantische Liebesgeschichte, die aber nicht im Kitsch versackt. Das liegt vor allem daran, dass Sam trotz seiner „Besonderheit“ ansonsten völlig normal und sympathisch wirkt. So läuft er den gelackten Vampir-Typen in Sachen Attraktivität spielend den Rang ab.

Die Angehörigen vom „Team Jacob“ werden sich freuen, denn bei diesem Hörbuch bekommen sie hinsichtlicher der Sprecher „ihr“ Pärchen zu hören. Annina Braunmiller liest den größten Teil der Geschichte, der aus Graces Sicht erzählt wird. Ihr gelingt es dabei, Grace zwar einerseits verträumt und nach Teenager klingen zu lassen, andererseits aber auch selbstbewusst und energisch. Sobald Max Felder das Wort ergreift und Sams Parts liest, klingt die Geschichte auch mal mysteriös und jeder Jacob-Fan wird wohlig schaudern.

Unglaublich, aber wahr: das Hörbuch hat keines dieser 0815-Cover mit irgendeinem Gesicht. Ich finde, dieses filigrane Motiv mit den Schattenrissen macht das Thema der Geschichte auch viel deutlicher und auf romantischere Art deutlich. Die in Herbstfarben gehaltene Schrift passt prima zum Titel.

Fazit:  „Nach dem Sommer“ ist eine sehr spannende Geschichte und zudem wunderbar romantisch. Meine Empfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: