Goldagengarden (09)

Titel:  Goldagengarden (09) / Verlag: Zaubermond Verlag / Laufzeit:  ca. 40 min / Sprecher:  Gisela Trowe, Udo Schenk, Jürgen Thormann, Brigtte Grothum, Philipp Moog, Peter Schiff u.a.

InhaltDas Rätsel ist gelöst. Das Ziel scheint klar: Tore Poulsen, Chap Hillman und die Polizei machen sich auf den Weg, um das lang gesuchte Gemälde aus dem Erbe Johannessons sicherzustellen. Doch wieder einmal scheint jemand anderes schneller zu sein…


Nun ist es also da, das Finale, auf das man acht Folgen lang hingefiebert hat. Und selbst die letzte Folge präsentiert sich noch äußerst unterhaltsam. Es ist keineswegs so als liefere diese Folge einfach nur die Auflösung. Natürlich fügen sich hier endlich alle Puzzelteile nach und nach zusammen, aber es bleibt weiterhin nägelknabbernd spannend. Die Auflösung selbst ist absolut schlüssig, es bleiben keinerlei Fragen offen, und wenn man fleißig mitgeknobelt hat, dann erlebt man dabei womöglich sogar das eine oder andere detektivische Erfolgserlebnis. Ansonsten ist das Ende für so manche Überraschung gut. Interessanterweise darf man nach Folge 9 spekulieren, ob es eventuell mal ein Widerhören mit Tore Poulsen und Chap Hillman geben wird, denn ganz am Ende, da…nein, das wird nicht verraten 🙂

Was sollte bei einer Sprecher-Truppe, die acht Folgen lang eine absolut überzeugende Arbeit geleistet hat, ausgerechnet in der letzten Episode noch schiefgehen? Na eben!  Da kann man wirklich ganz unbesorgt sein.

Die eher düsteren Klänge, die vor zwei Folgen in die Reihe Einzug hielten, untermalen auch diese letzte Folge sehr stimmig. Leise und eher dezent, aber wirkungsvoll. Das gilt auch für die Geräuschkulisse, die ebenso überzeugen kann.

Optisch schließt sich der Kreis mit der neunten Folge. Nach dem überraschend farbigen Cover der Vorgängefolge, zeigt sich dieses Cover wieder sehr schlicht.

Fazit:   Wer die vorigen acht Folgen gehört hat, der wird sich dieses Finale sicher auf keinen Fall entgehen lassen. Allen Thriller-Fans, die „Goldagengarden“ noch nicht kennen, denen lege ich die Reihe wärmstens ans Herz. Rückblickend ist die Serie für mich im Hörspielbereich DIE Überraschung 2010.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: