Die drei !!! (13) – Gefahr im Reitstall

Titel: Die drei !!! (13) – Gefahr im Reitstall / Verlag: Europa / Laufzeit: ca. 71 min / Sprecher: Sonja Stein, Merete Brettschneider, Mia Diekow, Tim Kreuer, Anne Moll u.a.

Inhalt: Kim und Marie sind sauer. Franzi scheint mit Fiona eine neue Freundin gefunden zu haben, die ihre Leidenschaft fürs Reiten teilt. Da kann der Detektivclub offenbar nicht mithalten. Aber als Franzis Pony Tinka spurlos verschwunden ist, nehmen die drei !!! die Ermittlungen auf. Und der neue Fall weitet sich schnell aus. Auf dem Reiterhof von Fionas Eltern leiden gleich mehrere Ponys an einer rätselhaften Krankheit. Gibt es eine Verbindung zu Tinkas Verschwinden?


Nachdem mir in der letzten Folge zu oft Kommissar Zufall zum Einsatz kam, schlägt man mit Folge 13 wieder den richtigen Weg ein. Mit richtiger Detektivarbeit, Ermittlungen, Spurensuche und nächtlichen Unternehmungen. So gehört sich das für eine solche Serie. Man sollte für diese Folge aber auch ein kleines Faible für Pferde und Reiterhof-Geschichten haben, ansonsten dürfte es schwer fallen, Franzis Begeisterung und auch die „Dramatik“ der Falles nachvollziehen zu können. Das bedeutet gleichzeitig aber auch, dass diese Story Wasser auf die Mühlen der „Die dei !!!“-Gegner ist, die die Reihe als Mädchenkram abtun, der einen kläglichen Versuch unternimmt, in Konkurrenz zu den drei Jungs aus Rocky Beach zu treten. Die Konfrontation mit den berühmten „Kollegen“ scheut man jedenfalls auch in dieser Folge nicht, was ich immer wieder gut finde. Neben dem Fall, ist natürlich auch in dieser Folge wieder die Freundschaft zwischen den Mädchen und ihre jeweiligen Liebeleien ein Thema. Vor allem Letzteres kam mir dieses Mal zum Teil etwas zu kitschig daher.

Neben Sonja Stein, Merete Brettschneider und Mia Diekow, die hier wirklich sehr gut in Form sind und den drei Detektivinnen cleveres und pfiffiges Leben einhauchen, kommt Schauspielerin Jodie Ahlborn eine wichtige Rolle zu. Sie spricht Franzis neue Freundin Fiona. Ihre Stimme hat mir einerseits sehr gut gefallen, da sie markant ist. Andererseits habe ich ihre Betonung teilweise als zu ungewöhnlich für die Rolle eines dreizehnjährigen Mädchens empfunden.

Leichte, fröhliche und sommerliche Melodien begleiten die Geschichte und lassen schnell das passende Flair aufkommen. In Szenen wie die der nächtlichen Nachforschungen klingt es dann aber auch mal etwas düsterer. An den Geräuschen lässt sich ebenfalls nichts bemängeln. Außer vielleicht, dass sich der Pferdestall in einer Szene eher wie ein Kuhstall anhört. Da habe ich mich schon gewundert.

Zugegeben, dem Cover sieht man beim besten Willen nicht an, dass sich auf der CD dahinter eine Dektektivgeschichte verbirgt. Aber wer die Reihe seit 12 Folge verfolgt, der weiß schließlich, dass er hier sicher keine reine Reiterhofgeschichte zu befürchten hat. Im Booklet kann man dieses Mal seine Kenntnisse in Sachen Chat- und SMS-Kürzel testen. Wer immer noch nicht weiß, was z.B. „HDGDL“ oder „LOL“ heißt, kann hier noch was lernen.

Fazit:   Bei dieser Folge kann man es nicht leugnen: das ist eine Detektivgeschichte für Mädchen! In diesem Rahmen aber spannend und unterhaltsam. Hat mir gefallen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: