Das Dschungelbuch – (01) – Original-Hörspiel zur TV-Animationsserie

Titel: Das Dschungelbuch (01) /  enthält die Titel: Mutig wie ein Wolf, Balu in der Falle, Wilde schwarze Bienen, Eine schwierige Frage / Verlag: Universal / Karussell / Spielzeit: ca. 50 mn / Sprecher: David Kunze, Lutz Schnell, Michael Iwannek, Stefan Krause u.a

Inhalt: Vor dem Rat der Wölfe fordert Phaona, dass Mogli aus dem Dschungel verschwinden und zu den Menschen zurückkehren soll, weil er kein richtiger Wolf ist. Doch Mogli fühlt sich wie ein richtiger Wolf und behauptet, er könne sogar schneller als ein Wolf laufen. Der Rat beschließt, dass ein Wettrennen darüber bestimmen soll, ob Mogli bei den Wölfen bleiben darf oder nicht. Als Mogli von Balu erfährt, dass er während des Laufes nicht die Lianen benutzen darf, hat er kaum noch Hoffnung auf einen Sieg. Doch während des Wettrennens gerät Phaona in die Fänge von Shir Khan. Wie soll Mogli jetzt handeln – weiterlaufen und gewinnen oder Phaona retten?


„Das Dschungelbuch“ begeistert bereits seit Jahrzehnten Groß und Klein. Nun erscheinen bei Karussell die Hörspiele nach der beliebten TV-Animationsserie. Jede CD enthält vier kurze Geschichten, jeweils um die 12 bis 13 Minuten lang. Eine gute Aufteilung wie ich finde, denn so kann man z.B. jeden Abend eine Geschichte zum Einschlafen hören. Es ist allerdings von Vorteil, wenn man zumindest die Hauptcharaktere, also Mogli, Baghira, Balu, Shir Khan und Kaa kennt, sonst wird man Schwierigkeiten haben sich einzufinden.

Mutig wie ein Wolf – Eine spannende Geschichte um ein Wettrennen, bei dem sich Mogli als Wolf beweisen will um im Dschungel bleiben zu können. Als Phaona in Gefahr gerät, mischen sich die Themen Freunschaft, Treue und Mut bei.
Eine ordentliche Kombination.

Balu in der Falle – Shir Khan stellt Balu eine Falle um Mogli anzulocken, damit er ihn ein für alle mal beseitigen kann. Eine ebenfalls spannende und ransate Geschichte, bei nun auch Kaa mit von der Partie ist. Hier wird der Zusammenhalt und der Mut der Freunde deutlich.

Wilde schwarze Bienen – Die schwächste Episode auf dieser CD. Mir ist Mogli hier einfach zu großkotzig für einen kleinen Jungen. Außerdem geht es später beim Angriff der Bienen sehr überdreht zu, wodurch es weder spannend noch irgendwie unterhaltsam wird.

Eine schwierige Frage – Da geht es in dieser Geschichte schon wieder spannender zu. Neben Shir Khan ist hier auch noch die gefürchtete Affenbande auf der Jagd nach Mogli. Außerdem wird hier deutlich, dass selbst ein Wolfsjunge aus dem Dschungel etwas lernen muss.

David Kunze spricht Mogli und lässt den mutigen „Wolfsjungen“ munter, ein wenig wild, aber für meinen Geschmack auch etwas zu aufmüpfig und großspurig klingen. Michael Iwannek übernimmt den Part des Tigers Shir Khan und ist mein Favorit unter den Sprechern, denn er klingt wirklich ausgesprochen listig und böse. Stefan Krause zischelt sich als Kaa durch die Geschichten, was lustig anzuhören ist. Lutz Schnell dürfte als Balu gerne etwas brummiger klingen, da kommt mir zu wenig vom gemütlichen Bären rüber. Erich Räuker alias Baghira ist mir kaum im Gedächtnis geblieben, er verleiht dem Panther zu wenig Charakter.

Das Titellied hat mich überrascht. Es klingt angemessen dschungelmäßig und hat eine schöne, leichte Melodie, die im Kopf bleibt. Ein Stück davon ist auch jeweils zwischen den einzelnen Geschichten zu hören. Während der Geschichten hält die Musik sich meist zurück, sorgt aber stetig für das Flair einer Dschungelgeschichte. Erfreulicherweise kommen ganz normale Geräusche zum Einsatz, weshalb die Hörspiele nie nach überdrehtem Cartoon klingen. Ein großes Lob geht an die authentischen Tiergeräusche!

Wie es sich für eine erste Folge gehört, stellen sich Mogli und seine Freunde auf dem Cover vor und werfen sich dabei mächtig in Pose. Im kleinen Booklet finden sich Kurzinhalte der vier Geschichten. Das Layout der CD präsentiert sich rundum sehr bunt.

Fazit:   Das „Dschungelbuch“ wie bei Disney darf man auf dieser CD nicht erwarten, sonst wird man enttäuscht werden, denn bis auf die Hauptcharaktere ist davon nichts geblieben. Hören kann man die Geschichten aber schon, wenn man etwas offen gegenüber dem modernen Anstrich ist. Langweilig sind sie jedenfalls nicht. Und Fans der TV-Serie werden die Hörspiele wohl auf jeden Fall gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: