Bibi & Tina (68) – Die Urlaubsüberraschung

Titel: Bibi & Tina (68) – Die Urlaubsüberraschung / Verlag: Kiddinx / Spielzeit: ca. 39 min / Sprecher: Dorette Hugo, Susanna Bonasewicz, Marius Claren, Gertie Honeck u.a.

InhaltBibi und Tina gewinnen für Frau Martin ein Wellness-Wochenende in einem Luxus-Hotel. Zunächst ziert sich Tinas Mutter, aber dann gönnt sie sich doch die Auszeit. Um den Martinshof kümmern sich so lange Bibi, Tina und Holger. Es klappt alles ganz prima, doch dann taucht Tante Paula auf, um zu helfen, und das Chaos ist perfekt.


Diese Folge ist eine kleine Überraschung. Denn während sich die vorigen Folgen durch ernste Themen auszeichneten und Bibi, Tina und Holger bereits sehr erwachsen wirken ließen, so ist „Die Urlaubsüberraschung“ eher eine reine Spass-Geschichte. Eine „alte Bekannte“, nämlich Tante Paula, mischt ebenfalls mit und sorgt auf dem Martinshof für viel Chaos und beim Hörer für Vergnügen. Mir hat die Folge Spass gemacht. Hier geht es hoch her, Bibi hext auch mal wieder häufiger, es gibt Wettreiten und ein Liebes-Gezicke zwischen Tina und Alex, was schlicht daran liegt, dass Alex dieses Mal nicht dabei ist. Das ist zwar schade, denn eigentlich gehört er ja zur Martinshof-Truppe, aber ich wüsste auch nicht, wo er hier sinnig einen Platz gefunden hätte. Die Story kommt gut mit ihren fünf Hauptpersonen aus und hinterlässt einen zwar etwas seichten, aber frischen und unterhaltsamen Eindruck. Im Grunde ist es ja ganz entspannend, wenn eine „Bibi & Tina“-Folge mal kein schwieriges Thema auf den Tisch bringt.

Mit Gertie Honeck in der Rolle der Tante Paula ist eine Sprecherin mit dabei, die Kiddinx-Kennern sicher aus der Serie „Elea Eluanda“ vertraut ist, wo sie der Oma Koma ihre Stimme leiht. Ich mag ihre Stimme sehr, sie klingt sympathisch, aber auch mal leicht überdreht, wenn es in der Geschichte hektisch wird, was in dieser Folge ja häufiger vorkommt. Ansonsten sind die Stamm-Sprecher am Werke, bei denen man natürlich nichts zu befürchten hat.

Auf Musik muss man auch weiterhin verzichten, wenn es um Kiddinx-Hörspiele geht. Außer dem Titellied gibt es da nichts zu hören. Dafür zeichnet sich die „Bibi & Tina“-Serie durch eine überraschend hohe Anzahl an Geräuschen aus, die durchweg zu überzeugen wissen. Das trifft auch auf diese Folge zu.

Familie Martin am Zug, Holger mit dem Koffer und die winkende Frau Martin, das Covermotiv lässt durchaus den Eindruck einer Urlaubsgeschichte aufkommen. Ich finde es klasse, dass man dem Bild absolut nicht entnehmen kann, worin die Überraschung aus dem Titel besteht. Das macht neugierig.

Fazit:   Nach den vorigen, recht ernsthaften Folgen, eine sehr seichte Episode. Aber sie macht Spass und ist kurzweilig anzuhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: