Kissed (Alex Flinn / Simon Jäger)

Titel: Kissed / Verlag: Lübbe Audio / Spielzeit: ca. 290 min / Buch: Alex Flinn / gelesen von: Simon Jäger

Inhalt: Der 17-jährige Johnny arbeitet im Schusterladen eines Hotels in Miami und träumt davon, ein angesehener Schuhdesigner zu werden. Eines Tages steigt die schöne Prinzessin Victoriana in dem Hotel ab und bittet Johnny um Hilfe bei der Suche nach ihrem Bruder, Prinz Philippe, der von einer bösen Hexe in einen Frosch verwandelt wurde. Johnny hält das Mädchen zunächst für verrückt und glaubt ihm kein Wort ═ bis es ihm zwei magische Geschenke übergibt, die ihm bei der Suche nach dem verzauberten Prinz helfen sollen …


„Kissed“ ist nach „Beastly“ Alex Flinns zweiter Streich. Und „Beastly“ hat es ja sogar den Sprung auf die Kinoleinwand geschafft. Was darf man da also von „Kissed“ erwarten?
Auch hier hat sich Alex Flinn wieder ein Märchen -den „Froschkönig“- herausgepickt, es passig modernisiert, ins Heute geholt und es mit einem Schuss Humor und einer guten Portion Herz-Schmerz aufgepeppt. Diese Rezeptur ist auch dieses zweite Mal voll aufgegangen.  Die Geschichte macht einfach Spass und dieser Umgang mit „altbackenen“ Märchen wirkt angenehm frisch und neuartig. Eine kleine Schwäche für Teenager-Lovestorys sollte man allerdings schon mitbringen, aber dann kann man „Kissed“ auch wirklich genießen. Für meinen Geschmack darf sich Alex Flinn gerne noch weiterer Märchen annehmen und sie deratig aufpolieren.

Beim Sprecher bleiben sich die Flinns Märchen-Adaptionen ebenfalls treu. Erneut ist Simon Jäger zu hören, was für mich schon so etwas wie Flair einer -bislang- kleinen Hörbuchserie aufkommen lässt. Sein gewitzter Ton steht „Kissed“ jedenfalls ebenso gut wie „Beastly“.

Zu Beginn und am Ende der CDs sind jeweils kurze Musikstücke zu hören, die der Geschichte noch etwas passiges Flair verleihen. So wird das „neue“ Märchen noch mal zusätzlich ausgeschmückt.

Zum Covermotiv fällt mir spontan nur ein Wort ein: süß! Der Frosch mit seinem Krönchen ist einfach nur goldig und passt natürlich perfekt zur Story. Der pflanzenartige Schriftzug im kräftigen Grün macht ebenfalls etwas her. Hier ist „Kissed“ „Beastly“ einen Schritt voraus, das Frosch-Cover ist mein Favorit.

Fazit: Eine weitere gelungene Märchen-Adaption von Flinn. Leichter und vergnüglicher Hörspass. Wer „Beastly“ mochte und mit ihm ein Faible für diese neuen Märchen entwickelt hat, der darf sich „Kissed“ nicht entgehen lassen. Ich freue mich auf weitere Flinn-Märchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: