Abenteuer! Maja Nielsen erzählt – Pioniere der Lüfte – Der Traum vom Fliegen

Titel: Abenteuer! Maja Nielsen erzählt – Pioniere der Lüfte – Der Traum vom Fliegen / Verlag: Jumbo Verlag / Spielzeit: ca. 70 min / Sprecher: Jürgen Uter, Sonja Szylowicki, Samuel Weiss, Stephan Schad u.a.

Inhalt: Frei zu fliegen wie ein Vogel ist ein uralter Menschheitstraum, den Männer wie Otto Lilienthal, Samuel Langley und die Gebrüder Wright vor über 100 Jahren zu verwirklichen versuchten. Ganz im Geheimen führten sie tollkühne Flugversuche durch und setzten alles daran, ihre Flyer und Gleitflieger in die Luft zu bekommen. Mit einer Mischung aus Dokumentation und Hörspiel bringt Maja Nielsen die faszinierende Geschichte der berühmtesten Konstrukteure und Piloten zu Gehör und zeigt auf, vor welchen Herausforderungen die moderne Luftfahrt heute steht.


Nach dem Mythos um Dracula nimmt sich die Reihe thematisch einem der größten Träume der Menschheit an: dem Fliegen. Ich muss vorab zugeben, dass mich dieses Thema ohnehin schon nicht so sehr interessiert hat wie der blutrünstige Graf. Nichtsdestotrotz ist das Thema Fliegerei schon interessant und auch faszinierend. Vor allem, wenn man wie in diesem Feature quasi von den allerersten Versuchen hin zur Fliegerei heute geführt wird. Die Entwicklung ist schon beachtlich und sicher gibt es hier nicht nur für junge Hörer etwas zu lernen. Mir fehlte allerdings eine gewisse Spannung beim Hören, denn heute fliegt der Mensch ja nun mal. Mit hochtechnisierten Flugzeugen, Drachen und Gleitschirmen…das weiß man. Somit weiß man also, welchen Ausgang die Entwicklung nehemen wird. Einhergehend mit diesem Manko an Spannung ist dann auch leider wieder das bewusste und unüberhörbare Vermitteln von Wissen. „Dracula“ erinnerte mich teilweise schon arg an Schulunterricht, die „Pioniere“ tun dies erst recht. Und deshalb habe ich noch immer Zweifel, ob man junge Hörer damit außerhalb des Unterrichts locken kann. Da hilft es wohl auch nicht, dass mit Hörspiel-Passagen, erläuternden Passagen, O-Tönen von Experten und Geräuschen eine gewisse Abwechslung und Unterhaltsamkeit vorhanden ist.

Liest man sich die Sprecherbesetzung durch, wird schnell klar, dass man hier nichts Schlimmes zu befürchten hat. Mit u.a. Bernd Stephan, Robert Missler, Martin Sabel, Sonja Szylowicki und Jürgen Uter sind Profis am Werk, so dass hier nichts anbrennt. Einzig mit Marvibm Wäbs, Finn Honold und Paul Altmann bin ich nicht recht warm geworden, was aber wohl daran liegt, dass mir Kindersprecher einfach nicht liegen.

In Sachen Musik und Geräusche können sich die „Pioniere“ ebenfalls wieder hören lassen. Der Atmosphäre der Szenen angepasste und auch etwas altertümlich klingen Melodien sind zu hören. Gemeinsam mit einer Reihe gut eingesetzter Geräusche bügeln sie zumindest etwas vom „Hier gibt’s was zu lernen!“-Charakter des Features aus.

Im mehrseitigen Booklet findet man noch mal die Antworten auf zentrale Fragen der Folge, aber auch Vorstellungen einiger der Personen, die erwähnt werden, sowie eine Chronik der Luftfahrt. Dank schöner Illustrationen macht das Durchblättern Spass.

Fazit: Ein zweifelslos interessantes Thema, das hier beleuchtet wird. Trotzdem fehlt es mir auch bei dieser Episode an Spass. Lernen funktioniert nun mal am besten, wenn man das Wissen spaßig vermittelt bekommt. Bisher ist mir die Reihe zu nahe am Schulunterricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: