Conni (34) – Conni und ihr Lieblingspony / Conni geht Laterne laufen

Titel: Conni (34) – Conni und ihr Lieblingspony / Conni  geht Laterne laufen / Verlag: Karussell / Spielzeit: ca. 50 min / Sprecher: Lea Sprick, Tanja Dohse, Alexandra Doerk, Feline Günther u.a.

Inhalt: Eigentlich reitet Conni ja immer auf Flecki. Doch seit Anna mit in den Reitstall kommt, müssen sich die beiden Mädchen das Pony teilen. Das findet Conni gar nicht gut. Wer soll denn nun ihr Lieblingspony beim großen Stallfest reiten? Zum Glück gibt es noch das niedliche Pony Rapunzel, in das sich Anna sofort verliebt. Und beim Reitfest können Conni und Anna zeigen, was sie im Reitunterricht gelernt haben.


Dies war meine erster Folge mit der Kindergarten-Conni und ich hatte so meine Bedenken. Ums mehr hat es mich gefreut, dass mich hier keine Geschichten auf Kleinkinder-Niveau erwarteten. Stattdessen gibt es zwei schöne und unterhaltsame Geschichten zu hören, bei denen die Zeit nur so dahin flog. „Connis und ihr Lieblingspony“ ist eine nette Geschichte um natürlich Pferde, aber auch um Freundschaft. Und nebenbei kann man auch noch einiges über Pferde lernen. „Conni geht Latern laufen“ ist eine stimmungsvolle Geschichte, die den jungen Hörern sicher Lust aufs Laterngehen machen wird. Mir hat diese Episode sogar noch einen Tacken besser gefallen als die um Connis Lieblingspony.

Dass mir das Hörspiel nicht kleinkinderhaft vorkam, das lag in erster Linie an den Sprechern. Denn Conni und ihre Freunde klingen nicht gerade wie Vier- oder Fünfjährige. Ich finde das gut so. An sich bleibt es aber dabei, dass Kindergartenkinder auch wie Kindergartenkinder klingen sollten. Davon abgesehen sind sie aber gut dabei und es macht Spass, ihnen zuzuhören.

Neben dem eingängigen Titellied sind immer mal wieder fröhliche und muntere Stücke zu hören. Außerdem werden einige bekannte Laterne-Lieder gesungen, was gut zur zweiten Geschichte passt.

Ich hätte mir ja ein Cover zur „Laterne“-Folge gewünscht. Stattdessen haben Conni und Pony Flecki es dorthin geschafft. Beide sehen sehr goldig aus und speziell Pferde-Fans unter den jungen Hörern werden sich von diesem Motiv angesprochen fühlen.

Fazit: Zwei wirklich schöne Geschichten, die Conni-Fans ganz sicher gefallen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: