Sandor (01) – Fledermaus mit Köpfchen

Titel: Sandor (01) – Fledermaus mit Köpfchen / Verlag: Glückschuhverlag / Spielzeit: ca. 77 min / Buch: Dorothea Flechsig / gelesen von: Nicolas A. Böll

Inhalt: Sandor ist ein großer Abendsegler aus Transsilvanien. Eine sprechende Fledermaus mit einem Knick im linken Ohr. Ganz alleine wohnt Sandor in der hintersten Ecke des Klassenzimmers in einem alten Rollokasten. Genau unter ihm sitzt der Junge Jendrik. Er ist kein guter Schüler und wird oft von seinen Klassenkameraden gehänselt. – Mit ihm freundet Sandor sich an. Gemeinsam lüften sie gleich ein großes Geheimnis. Ein Dieb hat bei der Burgruine eine glitzernde Truhe vergraben! Sandor und Jendrik finden den Schatz und erleben ein turbulentes Abenteuer!


Sandor habe ich eher zufällig auf der Leipziger Buchmesse kennengelernt. Eine Fledermaus als Freund für ein Kind, das fand ich einfach mal etwas Anderes. Und ich bin sehr froh, den kleinen Flattermann und Jendrik getroffen zu haben. Jendrik erlebt mit Sandor so manches spannende Abenteuer. So finden sie beispielsweise einen echten Schatz! Aber es ist auch die Geschichte von einer turbulenten Freundschaft. Sandor bringt Jendrik in einige verzwickte -und für den Hörer witzige Situationen. Dann wieder hilft Sandor Jendrik in der Schule, und ab und zu ist er sogar ein wenig zickig und eifersüchtig. Über Langeweile kann Jendrik sich jedenfalls nicht mehr beklagen, und auch für den Hörer verfliegen die rund 77 Minuten auf höchst vergnügliche Art und Weise. Besonders gefallen hat es mir, dass Dorothea Flechsigs Geschichte trotz der sprechenden Fledermaus, sonst sehr realitätsnahe ist. In Jendriks Situationen können sich die jungen Hörer sicher leicht hineinversetzen, und das macht das Gehörte greifbar.

Dass die Zeit bei diesem Hörbuch nur so verfliegt, das ist neben der schönen Geschichte auch Sprecher Nicolas A. Böll zu verdanken. Er liest Sandors und Jendriks Erlebnisse wunderbar locker und hat für jeden Charakter -egal ob Mensch der Tier- eine eigene Stimme auf Lager. Ich finde, man hört ihm deutlich an, wieviel Spaß auch ihm diese Geschichte gemacht hat.

Das Titellied wird von Jeanette Friedrich gesungen und man hört ihm an, dass sie uA als Musicaldarstellerin arbeitet. Das Lied geht unüberhörbar in diese Richtung und erzählt von der liebenswerten kleinen Fledermaus.

Auf dem Cover schaut einem Sandor ganz persönlich entgegen. Fröhlich und vergnügt und auch ein wenig verwegen mit seinem Knick im Ohr. Ein niedlicher Kerl, den Kinder sicher mögen werden. Im Booklet findet sich neben Fakten über Dorothea Flechsig, Nicolas A. Böll noch Informationen zur Produktion und ein Ausblick auf Folge 2.

Fazit:  Mir haben Jendriks und Sandors Abenteuer richtig Spaß gemacht. Dank der abwechslungsreichen Geschichte, die von Nicolas A. Böll unterhaltsam erzählt wird, ist die Zeit beim Hören nur so geflogen. Ich freue mich schon auf Sandors zweite Geschichte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: