Die drei !!! (18) – VIP-Alarm

Titel: Die drei !!! (18) – VIP-Alarm / Verlag: Europa / Spielzeit: ca. 60 min / Sprecher: Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider, Patrick Bach, Kerstin Hilbig ua

Inhalt: Endlich sind Ferien! Und die drei !!! freuen sich riesig auf ihren gemeinsamen Urlaub an der französischen Riviera. Nur Sonnenbaden, Schwimmen, Wellness und einfach relaxen sind angesagt. Doch die ersehnte Ruhe ist schnell dahin, als sich die drei mit einem geheimnisvollen, verschleierten Mädchen anfreunden, das sich ihnen als Prinzessin Zara Yasmin aus Dorisien zu erkennen gibt und ihre Hilfe braucht. Als Zara dann über Nacht plötzlich verschwunden ist, sind die jungen Detektivinnen nicht mehr zu bremsen. Sie nehmen sofort die kniffligen Ermittlungen auf und trotzen auch in diesem Fall wieder mutig jeder Gefahr.


Fall Nummer 17 übernehmen die drei Mädels zur Abwechslung mal wieder im Ausland. Dieses Mal an der französischen Riviera. Darüber wie realistisch es ist, dass ein TV-Sender bei dem Maries Vater in einer Vorabendserie spielt, die kompletten Reisekosten auch für die Detektivinnen übernimmt, sollte man sich besser keine Gedanken machen. Auch nicht darüber, wie wahrscheinlich es ist, dass sie dort auf einen jugendlichen Promi quasi aus 1000 und einer Nacht treffen. Es ist halt so: es ist eben eine Geschichte, und die hat mir sonst ganz gut gefallen. Ein Fall, den man auch mit Recht als solchen bezeichnen kann, vermischt mit den üblichen Elementen wie Freundschaft und kleineren Liebeleien. Zudem kommt wirklich ein wenig Sommer- und Urlaubsfeeling auf, das passt zu einer Geschichte, die zeitlich nicht allzu weit von den Osterferien entfernt erschienen ist.
Gestutzt habe ich lediglich bei der Schlüssel-Aktion, denn da wenden die drei Mädchen exakt den gleichen Trick an wie Peter in der „Skatebardfieber“-Folge, die zeitgleich erschien. Auffälliger Zufall…

Bis auf eine Ausnahme kann sich der Sprechercast gut hören lassen. Diese Ausnahme ist Daniel Montoya. Nicht, dass ich eine Vorliebe für die französische Spreche oder auch nur den Akzent hätte, ganz im Gegenteil, aber sein Dialekt klingt überhaupt nicht authentisch. Sehr gut hat mir dagegen Leonie Landa alias Prinzessin Zara gefallen. Sie hat eine sehr angenehme und sympathische Stimme mit einem ganz feinen Hauch an Adeligkeit. Das passt gut zu ihrem Part und ich habe ich gerne gelauscht.

Ich hätte mir hier und da ein paar orientalische Klänge gewünscht, doch die sucht man leider vergebens. Stattdessen bekommt man die serientypische Untermalung mit leichten und sommerlichen Stücken zu hören. Nachwievor nicht mein Fall, aber eben mit Wiedererkennungswert. So klingen eben die „Drei !!!“.

Die drei Detektivinnen im luftigen Sommeroutfit behalten eine Luxuslimousine im Blick. Farbenfroh und sommerlich steht es der Folge gut. Im Booklet findet man zu x-ten Male einen Steckbrief, dieses Mal von Kim, und Werbung um die Mädels.

Fazit:  Von den Grundlagen her etwas sehr weit hergeholt. Davon abgesehen aber ein schöner, sommerlicher Fall für die drei Detektivinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: