Die kleine Schnecke Monika Häuschen (22) – Warum buddeln Maulwürfe Hügel?

Titel: Die kleine Schnecke Monika Häuschen (22) – Warum buddeln Maulwürfe Hügel? / Verlag: Karussell / Spielzeit: ca. 44 min / Sprecher: Kathi Naumann, Steffen Lukas, Jörg Hackelbörger ua

Inhalt: Auf der grünen Wiese des Gartens, in dem die kleine Schnirkelschnecke Monika Häuschen wohnt, sind über Nacht seltsame braune Beulen gewachsen. Der gelehrte Ganter Günter weiß natürlich, dass diese nicht ansteckend sind und vom Maulwurf Erdwin stammen. Regenwurm Schorsch ist hocherfreut, einen Kollegen zu treffen, denn Erdwin ist ein ebenso erfahrener Buddler wie er selbst. Aber als Schorsch erfährt, dass Maulwürfe Regenwürmer zum Fressen gern haben, fühlt er sich in seinem geliebten Garten nicht mehr sicher. Muss der ohnehin schon schlecht gelaunte Regenwurm etwa auswandern oder hat Günter doch noch eine rettende Idee?


Wer hätte gedacht, dass sich in einem Garten so viele Geheimnisse verbergen? Diese Folge geht der Frage nach, wieso Maulwürfe Erdhügel aufwerfen.  Doch daneben werden auch viele Fragen zur Lebens- und Arbeitsweise der blinden Buddler beantwortet. Wie üblich meist von gebildeten Gänserich Günter, aber natürlich auch von Maulwurf Erdwin Buddel höchstpersönlich, dem Monika und ihre Freunde eines Tages begegnen. Der Spass kommt ebenfalls nicht zu kurz. Vor allem deshalb, weil Schorsch zunächst feststellt, dass er einiges mit dem fleißigen Erdarbeiter gemeinsam hat und sehr stolz darauf ist. Jedenfalls bis klar wird, dass er auf dessen Speiseplan steht und mit ihm im gleichen Garten gefährlich lebt. Es geht also rund unter den Freunden und Erdwin. Für mächig viel Vergnügen und manch flotten Spruch ist da gesorgt.

Neben den Sprechern der Hauptrollen mischt als Erdwin Jörg Hackelbörger mit. Seine brummelige, tiefe Stimme passt gut zu dem Maulwurf. Ich hatte allerdings das Gefühl, dass er sich nicht so richtig zwischen Ruhrpott-Slang und Nordlihct-Mundart entscheiden kann. Er klingt sehr gemischt. Die übrigen Sprecher sind in gewohnt guter Form und es ist immer wieder schön, ihnen zu lauschen.

Das Titellied lädt auch bei Folge 22 noch zum Mitsingen ein. Die Geräuschkulisse beschränkt sich auf das Nötigste, kann sich aber -wenn. gut hören lassen.

Mit der dunklen Brille und dem rosa Näschen mit den kleinen Barthaaren ist Erdwin ausgesprochen niedlich geraten. Und Schorschs Gesichtsausdruck mal sofort klar, dass ihm der neue Gartenbewohner wenig behagt. Erneut ein fröhliches und sommerliches Motiv. Im Booklet kann man Maulwurfshügel zählen.

Fazit: Erneut eine lehrreiche und höchst vergnügliche Folge aus dem Garten. Das Konzept „Lernen mit Spaß“ geht bei dieser Reihe voll auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: