Karl May – Vom Hochstapler zum Bestsellerautor

Titel: Karl May – Vom Hochstapler zum Bestsellerautor / Verlag: Zeitbrücke  / Spielzeit: ca. 77 min / Sprecher: Klaus Dieter Klebsch, Peter Sodann, Christian Heermann, Rüdiger Schaper ua

Inhalt: Mit weltweit über 200 Millionen verkauften Büchern ist Karl May (1842-1912) bis heute der meistgelesene deutschsprachige Autor aller Zeiten. Bevor jedoch seine Karriere als Schriftsteller begann, hatte May mit vielen Widrigkeiten zu kämpfen. So verbrachte er einige Jahre seines Lebens im Gefängnis. Seine Biografie liegt hiermit erstmals in einer Hörbuch-Dokumentation vor. Haupterzähler K. Dieter Klebsch hat eine der bekanntesten deutschen Synchronstimmen. Peter Sodann leiht Karl May seine Stimme. Er zählt zu Deutschlands namhaftesten Schauspielern. Experten-Interviews mit den Karl-May-Biografen Christian Heermann und Rüdiger Schaper, atmosphärische Geräuschkulissen und die Filmmusik von Martin Böttcher (Winnetou- und Old-Shatterhand-Melodie) sorgen beim Hörer für Kino im Kopf.


Ich geboffen zu, dass mich weder Karl Stülpner (Folge 1), noch August der Starke (Folge 2) besonders interessiert hat. Wären diese Wissensfeatures nicht so toll gemacht, hätte ich da kaum ein Ohr riskiert. Mit Karl May nimmt sich Folge 3 nun einer Person an, mit der ich schon eher etwas anfangen kann und die mich entsprechend auch mehr interessiert. Für mich war er bisher „nur“ Autor von „Winnetou“ und ich habe mich nie gefragt, wie sein Leben eigentlich verlief. Darüber hat mich diese Folge auf die gewohnt unterhaltsame und abwechslungsreiche Art  nun aufgeklärt, und es hat wieder sehr viel Spass gemacht, ihr zu lauschen. Aufgeteilt in 5 Kapitel, die die wichtigsten Stationen von Karl Mays Leben beleuchten, erhält man hier Einblick in sein Leben und seinen Werdegang. Wieder wechseln sich Passagen mit geschilderten historischen Begebenheiten mit gespielten Passagen ab. Das hält einen als Hörer bei Laune und man fühlt sich den handelnden Personen näher als wenn man nur Beschreibungen lauscht.

Als Haupterzähler ist auch in dieser Folge Klaus Dieter Klebsch zu hören, der für mich eine DER Stimmen hat um selbst den trockensten Stoff noch spannend zu gestalten. Ich höre ihn immer wieder gerne zu. Schauspieler Peter Sodann leiht Karl May seine Stimme und vermittelt einen zwar sympathischen, aber auch äußerst gewitzten Eindruck von dieser Person. Als Experten sind die beiden Karl May – Biografen Christian Heermann und Rüdiger Schaper mit von der Partie, die gelegentlich Wissenswertes beisteuern. Ich fand es etwas schade, dass Christian Heermann so undeutlich spricht, dass man ihn kaum versteht. Sicher, er kann bestimmt nichts dafür, aber man muss schon arg genau hinhören.

Wie könnte es anders sein -und es gehört sich auch so- ist in diesem Feature die Winnetou-Musik zu hören. Das passt einfach. Daneben gibt es aber auch wieder imposante Musiken, die bestimmten Szenen Flair verleihen. Eine Reihe sehr guter und passig eingesetzter Geräusche rundet den positiven Eindruck in diesem Bereich ab.

Im Booklet kann man sich Karl MaysLeben noch einmal vor Augen führen. Es ist reich bebildert und bietet eine ganze Menge an informativen Texten. Eine ansprechende Gestaltung wischt jeden Vergleich mit drögen Geschichtsbüchern sofort beiseite.

Fazit:  Für mich die bisher beste Episode dieser Reihe, da mich die Hauptperson erstmals wirklich interessiert hat. Ich wünschte,  Geschichtsunterricht wäre immer so lebendig, abwechslungsreich und interessant gestaltet wie diese Hörbücher. Wirklich klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: