Petronella Glückschuh: Tierkindergeschichten

Titel: Petronella Glückschuh: Tierkindergeschichten / Verlag: Glückschuh Verlag / Spielzeit: ca. 78 min / Buch: Dorothea Flechsig / gelesen von: Kornelia Boje

Inhalt: Wenn Petronella groß ist, wird sie Tierforscherin. Das steht fest. Sie wird in die Antarktis reisen und Wüsten durchqueren. Mit einem Fernglas in der Hand wird sie lautlos wie eine Schlange über den staubigen Prärieboden kriechen und die unglaublichsten Tiergeschichten aufdecken, die die Welt je gehört hat. Bis sie alleine mit ihren Reisen in die Ferne beginnen kann, lebt sie in einem kleinen Dorf. Hier kennt sie jeden und jeder kennt sie. Das ist auch gar nicht so schwer, weil Petronella sich jeden Tag viel herumtreibt. Und wenn jemand Ungewöhnliches entdeckt, ist es Petronella Glückschuh!


Nachdem mir die „Sandor“-Hörbücher von Dorothea Flechsig so gut gefallen hatten, war ich natürlich auch auf Petronella neugierig. Auf dieser CD dreht sich in neun Episoden alles um den frechen, aber sehr liebenswerten Widfang, der speziell mit seiner Tierliebe immer wieder alle auf Trab hält. Ich habe die kleine Petronella jedenfalls sofort ins Herz geschlossen, und ich denke, da wird es den jungen Hörern nicht viel anders gehen. Es macht einfach Spaß, den Abenteuern der Kleinen zu lauschen. Ganz speziell natürlich für Tierfreunde, denn in Petronellas Leben spielen Tiere eine große Rolle. Jedes Kapitel erzählt von einem anderen tierischen Abenteuer von Petronella. Das ist für Kinder sicher in erster Linie vergnüglich. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie sich schnell mit Petronella anfreunden und identifizieren können, und eventuell sogar durch dieses Hörbuch selber neugierig auf Natur und Tiere werden. Mir als erwachsenem Hörer hat es aber auch gefallen, dass auch ernste Themen zur Sprache gebracht werden und dass es auch bei Familie Glückschuh nicht immer alles nur eitel Sonnenschein ist. Petronella gerät durchaus auch mit ihren Eltern und anderen Erwachsenen aneinander, kann die meisten Situationen aber meist mit ihrer entwaffnenden Art bald lösen.

Ein großes Kompliment gebührt auch Sprechern Kornelia Boje, die dieses Hörbuch wunderbar liest. Ihr machen die Geschichten großen Spaß, das kann man in jedem Satz hören. Und es ist auch ihr zu verdanken, dass die Fröhlichkeit und Petronellas liebenswert-freche Art so toll beim Hörer ankommt. Mit ihrer markanten Stimme passt sie gut zu diesen turbulenten Geschichten.

Das Titellied hatte ich noch den ganzen Tag im Ohr. Dabei dachte ich bei den ersten Takten allerdings, ich sei auf einem Volksfest mit Blaskapelle gelandet. Genauso klingt das Lied nämlich. Das heißt aber auch, dass es ausgesprochen fröhlich ist und sofort dazu einlädt, sich irgendwie dazu zu bewegen. Das dürfte ganz im Sinne der Kinder sein. Neben der Beschreibung von Petronella im Text, stellen eingestreute Tiergeräusche einen Bezug zu den Geschichten her.

Etwas von der roten Zora, etwas von Pippi Langstrumpf, so grinst Petronella den Betrachter vom Cover her an. Ihr zur Seite steht ihr Hund Kordel. Ich mag diese Zeichnung sehr gerne. Sie ist schön detailreich, liebevoll gezeichnet und vermittelt einen guten Eindruck von Petronella und dem Dorf, in dem sie lebt.

Fazit:  Ich finde Petronella einfach toll! Die Geschichten um den tierlieben Wirbelwind machen Spaß. Ich kann das Hörbuch nur wärmstens empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: