Mein Freundin Conni – Hörspiel zur TV-Serie (02)

Titel: Meine Freundin Conni – Conni auf dem Bauernhof / Conni schläft im Kindergarten / Conni geht zum Zahnarzt / Connis erster Flug / Verlag: Karussell / Spielzeit: ca. 51 min / Sprecher: Selina Böttcher, Anton Wilms, Lasse Crohn, Lea Knief, Chiara Damare ua

Inhalt: Conni fährt zusammen mit Mama zu Freunden auf den Bauernhof. Dorft gibt es Schweine, Hühner, Enten und eine Menge anderer Tiere zu entdecken. Conni lernt sogar eine Kuh zu melken. Und dann gibt es da noch so herrliche Matschepfützen, in denen man mit Gummistiefeln rumstapfen kann. Das alles macht natürlich nur mit ihrer neuen Freundin Annika Spaß.
Das erste Mal nicht zuhause, sondern im Kindergarten schlafen? Conni kribbelt es im Bauch, wenn sie daran denkt. Doch dann wird es ein ganz besonderes Abenteuer mit einer Nachtwanderung und vielen tollen Überraschungen – und Conni stellt fest: Es ist einfach…super!


Da sind auch schon die nächsten vier Abenteuer der kleinen Conni. Dieses Mal ist sie sehr viel unterwegs. Dabei geht es wie gewohnt sehr vergnüglich zu und die Geschichten bleiben weiterhin sehr nahe am Leben der jungen Hörer. So hat man quasi zu jedem Erlebnis eine Conni-Geschichte parat, die mal Lust auf das Anstehende macht (Ausflüge etc.) und ein anderes Mal sicher die Angst davor nimmt (Zahnarzt etc.). Mir kommt Conni zwar ab und zu schon ungewöhnlich friedlich und verständig für ihr Alter vor, aber es schadet ja auch nicht, den Kids in dieser Hinsicht ein Vorbild zu sein 😉 Eigentlich kann man es drehen und wenden wie man will, Autorin Liane Schneider hat mit Conni einfach die beste Freundin für Kinder ins Leben gerufen. Mich hat bei diesen Geschichte nur verblüfft, dass Connis Bruder Jakob nicht dabei ist. Nicht mal im Urlaub! Dabei spielte er doch in der Umzugsfolge bereits mit. Da scheint die Hörspielreihe nicht der eigentlichen Reihung der Geschichten zu folgen.

Zahlreiche Sprecher bringen Connis Abenteuer zu Gehör. Und auch hier gibt es nichts zu bemängeln. Sie alle machen ihren Job wirklich gut, so dass man ihnen umso lieber zuhört. Selina Böttcher spricht dabei natürlich wieder Conni und lässt den fröhlichen Blondschopf sehr liebenswert klingen. Weitere Rollen übernehmen beispielsweise Peter Weis, Kartins Draeger und Svenja Pages.

Das Titellied macht Spass und es wird nicht lange dauern bis die Kinder es mitsingen können. Die Musikstücke während der Handlung sind zwar nicht so fein ausgearbeitet wie bei der regulären Reihe, aber sie sind ebenso fröhlich. Und ab und zu mischen sogar exotischere Klänge mit, besispielsweise bei der Reise nach Spanien. Dafür können die Geräusche sich hören lassen.

Auf dem Cover sind auch hier Ausschnitte aus der TV-Serie zu sehen. Weitere Bilder aus den Folgen kann man sich im Booklet anschauen.

Fazit:  Vier weitere spaßige und unauffällig lehrreiche Geschichten von Conni. Egal in welcher Form und in welchem Alter, „Conni“ ist für mich jedes Mal ein kleines Wunder in der Hörspielwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: