Conni, Phillip und das Supermädchen (Dagmar Hoßfeld / Ann-Cathrin Sudhoff)

Titel: Conni, Phillip und das Supermädchen / Verlag: Karussell / Spielzeit: ca. 150 min / Buch: Dagmar Hoßfeld / gelesen von: Ann-Cathrin Sudhoff

Inhalt: Conni verheddert sich immer noch in Phillips braunen Augen, wenn er sie anschaut. Es wird nicht besser mit den Schmetterlingen im Bauch – im Gegenteil!.Richtig schlimm wird es, als ein neues Mädchen an der Schule auftaucht. Diese Clarissa sieht nicht nur umwerfend aus, sie ist auch noch superintelligent, sportlich und hilfsbereit. So viel Perfektion sollte verboten werden! Die Jungs benehmen sich, als hätten sie noch nie ein Mädchen gesehen. Bei Conni läuten alle Alarmglocken. Will die blöde Kuh etwas von Phillip? Dina ist nur mit sich selbst beschäftigt und Conni keine große Hilfe. Aber Anna hat wie immer einen Plan: Conni wird die schöne Clarissa mit ihren eigenen Waffen schlagen.


Ich muss zugeben: so schön ich die Conni-Geschichten jedes Mal wieder finde, das Thema „Conni und Phillip“ habe ich dabei immer besonders im Blick. Diese erste zarte Liebe ist einfach zu niedlich. Natürlich, dieses Hörbuch jetzt befasst sich in erster Linie damit und so muss man sich im Klaren darüber sein, dass es auch mal romantisch zugeht, dass Eifersucht eine große Rolle spielt und dass es Szenen gibt, die einen zu Tränen rühren können. Aber Conni und Phillip sind ja erst um die 12 Jshre alt und zum ersten Mal verliebt. Diesem Alter angemessen werden diese Themen auch behandelt. Wie gewohnt bleibt Autorin Dagmar Hoßfeld nahe an der Realität der jungen Fans. In Conni kann man sich prima hineinversetzen und ich habe so sehr mit ihr gehofft und gebangt. Besonders hoch rechne ich es der Geschichte an, dass sie nicht in einem super Happy-End endet. Da war ich doch etwas in Sorge, aber auch in dieser Hinsicht bleibt es realistisch. Ich hätte es eigentlich wissen müssen.

Auch dieses Hörbuch wird von Ann-Cathrin Sudhoff gelesen. Ihre Stimme verbinde ich mittlerweile sofort mit den Conni-Hörbüchern und höre sie immer wieder gerne. Mir gefällt es, dass sie durch dezente Stimmvariationen die Charaktere unterscheidbar macht und die Stimmungen in der Geschichte gut an den Hörer vermittelt. Es klingt ganz so als würden ihr die Cnni-Geschichten auch selbst Spass machen.

Neben einigen fröhlichen Melodien sind auch in diesem Hörbuch oft Geräusche zu hören, die besonders die Schauplätze deutlich machen. Das lockert auf, was ich bei einer Spielzeit von 150 Minuten wirklich gut finde.

Conni, Phillip und auch Supermädchen Clarissa sind auf dem Cover zu sehen. Und Connis Haltung macht deutlich, was sie davon hält, dass sich Phillip und Clarissa so gut verstehen. Das Motiv macht schnell deutlich um was es in der Geschichte geht.

Fazit: Einfach eine sehr niedliche Folge um die Themen, die bei der ersten Liebe plötzlich wichtig werden. Realitätsnahe und somit gut greifbar für die junge Hörerschaft. Ich habe das Hörbuch in einem Rutsch gehört, so sehr hat es mich interessiert, was aus Conni und Phillip wird. Die beiden sind wirklich goldig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: