Full House – Liebeserklärung an die Chaosfamilie (Sky du Mont)

Titel: Full House – Liebeserklärung an die Chaosfamilie / Verlag: Lübbe Audio / Spielzeit: ca. 203 min / Buch: Sky du Mont / gelesen von: Sky du Mont

Inhalt: Schon wieder den Hochzeitstag vergessen. Der Jüngste bringt einen blauen Brief mit aus der Schule. Das Babyphon ist auf Nimmerwiedersehen im Müllschlucker verschwunden, und pünktlich mit den Feiertagen steht unangekündigt die Schwiegermama vor der Tür. – Willkommen im Familienalltag! Was schiefgehen kann, geht schief. Was missverstanden werden kann, wird missverstanden. Sky du Mont kann ein Lied davon singen. Seit zehn Jahren arbeitet er am Projekt Familie und hat seine schönsten Leidensgeschichten und die wildesten Erlebnisse von Freunden, Bekannten und Verwandten gesammelt. Comedy, die der Alltag schreibt.


Nachdem mir „Unsere tägliche Krise“ von den du Monts ganz gut gefallen hatte, war ich nun auch auf „Full House“ neugierig. Hier plaudert Sky du Mont nun aus dem familiären Nähkästchen. Dabei lässt er zwar Benjamin Richter, den männlichen Part eines fiktiven Paares, zu Wort kommen, aber du Monts anfängliche Aussage zufolge, weist die Erzählung deutliche Parallelen zu seinem Familienleben auf. Inwieweit das stimmt, wird wohl nur er selber wissen. Die Vorstellung davon, dass es selbst bei Prominenten so zugeht, ist aber für sich alleine schon witzig. Mir hat das Hörbuch jedenfalls eine Menge Spass gemacht und ich habe oft lachen müssen angesichts des geschilderten Chaos. Da du Mont vom Kennelernen über die Geburt der beiden Kinder bis hin zum Urlaub mit der inzwischen pubertierenden Tochter erzählt, wird sich jeder Familienmensch hier wohl wiederfinden. Mir hat besonders gefallen, dass bei all dem Chaos und manchem Aufreger immer auch rauszuhören ist, wieviel Liebe diesen chaotischen Haufen doch verbindet.

Ich mag Sky du Monts tiefe und markante Stimme ohnehin sehr gerne. Sie gibt den Erzählungen einen warmen und liebesvollen Ton. Es blitzt aber oft genug auch ein ironischer und schelmischer Ton durch, der gut zur Komik des Hörbuchs beträgt.  In meinen Ohren kann längst nicht jeder lustig erzählen, doch Sky du Mont bekommt das prima hin.

Das Cover ist fröhlich bunt und zeigt Sky du Mont am Fenster eines Familienhauses mit allem Drum und Dran: Kinder, Frau, Hund und Garten. Das passt zur Geschichte und sieht lustig aus.

Fazit: Hier bekommt man ausgesprochen Heiteres aus dem Familienleben der du Monts zu hören. Wenn es denn stimmt, aber gewisse Parallelen wird es wohl geben. Wer an solchen Familiengeschichten Spass hat, sollte hier unbedingt reinhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: