Filly Fairy (08) – Alertas Geburtstagsschatz / Puks heimlicher Wunsch

Titel: Filly Fairy (08) – Alertas Geburtstagsschatz / Puks heimlicher Wunsch / Verlag: Europa / Spielzeit: ca. 60 min / Sprecher: Celine Fontanges,  Monika Barth, Nadine Schreier, Rainer Schmitt ua

Inhalt: Die abenteuerlustige Prinzessin Alerta hat in zwei Tagen Geburtstag. Ihre Eltern, König Oberon und Königin Titania, haben eine tolle Idee: sie wollen ihr eine richtige Schatzsuche schenken! Doch auf einmal ist die Karte verschwunden, die Alerta zu dem gut versteckten Schatz führen soll. Ob Waldläufer Pando helfen kann?

+ eine weitere Geschichte: Puks heimlicher Wunsch


Nach den Einhörnern, sind wir mit diesen beiden Folgen wieder bei den Filly Fairys angekommen. Ich muss sagen, mir haben die Geschichten um die kleinen Feen-Pferdchen beide ganz gut gefallen. „Alertas Geburtstagsschatz“ ist spannend, denn man fragt sich schon, wie Alertas Familie die Geburtstagsüberraschung doch noch auf die Beine stellen wollen, nachdem ihnen Alerta ungewollt einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, und die Schatzsuche selber ist ebenfalls eine spannende Angelegenheit. Aber natürlich ist es irgendwie auch ganz witzig, dieses Chaos um dieses besondere Geburtstagsgeschenk. „Puks heimlicher Wunsch“ fand ich dagegen in erster Linie lustig. Der Rollentausch zwischen Hausmädchen Puk und Prinzessin Theada macht Spass. Man wartet irgendwie immer darauf, dass ihnen jemand auf die Schliche kommt und freut sich, wenn die beiden dann doch mit ihrem Trick durchkommen.

Mir gefällt Isabella Grothe als Erzählerin dieser Serie jedes Mal sehr gut. Sie erzählt mit warmer Stimme und einem Ton, der mich immer an die alten Märchenerzählungen zB bei „Erzähl mir was“ erinnert. Schön märchenhaft, so dass man sich beim Hören sofort wohlfühlt. Da geben sich die eigentlichen Sprecher deutlich munterer. Kristina von Weltzien, Celine Fontages und Nadine Schreier geben sehr niedliche Fillys ab, aber mit zB Rainer Schmitt, Bern Stephan und Jannik Endemann ist auch wieder eine Reihe männlicher Stimme in dieser rosaroten Welt zu hören.

Fröhliche Melodien begleiten die beiden Geschichten. Zugegeben, in dieser Hinsicht klingt alles ziemlich gleich, aber der Stil passt halt zu den Fillys. Und die jungen Hörer wird das kaum stören. Die Geräusche gehen ebenfalls in Ordnung. Ohne sie, könnte man leicht vergessen, dass man hier den Abenteuern von pferdeähnlichen Wesen lauscht.

Optisch ist natürlich wieder alles sehr pink gehalten, eben die Filly-Farbe. Allerdings finde ich, man hätte ein passenderes Motiv wählen können. Beispielsweise Alerta auf ihrer Schatzsuche. So stehend im Schlossgarten gibt das Motiv nicht viel her.

Fazit: Eine hauptsächlich spannende, eine mehr lustige Geschichte. Insgesamt eine schöne Kombination, bei der Filly-Fans sicher auf ihre Kosten kommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme