Team Undercover (07) – Doppeltes Spiel

Titel: Team Undercover (07) – Doppeltes Spiel / Verlag: Contendo Media / Spielzeit: ca. 62 min / Sprecher: Patrick Mölleken, Max v.d. Groeben, Theresa Schulte, Lea Kiernan, Claudia Urbschat-Mingues ua

undercover07Inhalt: Beim Geocaching werden Eddie und Hannah Zeugen eines Autounfalls. Den Fahrer können sie gerade noch aus dem Autowrack befreien. Und bald merken die Kinder, dass einige finstere Gestalten auch Interesse am Schicksal des Unfallfahrers haben. Was hat der zu verbergen? Mit ihren Recherchen lenkten die Vier vom TEAM UNDERCOVER die Aufmerksamkeit der Bösewichte auf sich und bereuen schon bald, ihre Nase wieder mal zu tief in anderer Leute Angelegenheiten gesteckt zu haben.


Und schon wartet das nächste Abenteuer auf das Team Undercover! Das muss man dieser Folge lassen: zur Ruhe kommt man als Hörer dabei nicht einen Moment lang. Die Folge beginnt bereits mit einer dramatischen und spannenden Szene, die zum Nägelknabbern verleiten kann. Und genauso geht es auch weiter! Es gibt gleich mehrere Szenen, in denen man sogar um das Leben der Vier bangen muss. Das Besondere dieses Mal ist, dass die vier Kids in zwei Teams ermitteln. Denn nicht nur Eddie und Hannah sind den Verbrechern begegnet, auch Sara und Ben bekommen es mit der Bande zu tun, die wortwörtlich bis zum Äußersten gehen um ihr Vorhaben durchzuziehen. Das ist vielleicht für eine Jugendserie leicht gewagt, aber Typen dieser Art schrecken vor Waffen nun mal sicher nicht zurück und somit wirkt es hier durchaus realistisch. Das rechne ich einer solche Serie immer sehr hoch an! Die Auflösung am Ende, wer noch in die Geschichte verwickelt ist, konnte mich dann allerdings nicht überraschen. Das hatte ich schon geahnt. Und ich fand es auch etwas bedauerlich, derjenige gefiel mir sonst nämlich prima. Nebenbei bekommt man bei dieser Folge noch einen Crashkurs in Sachen Geocaching, was vielleicht ein paar Hörer neugierig machen könnte. Wer sich mit dem Thema bereits auskennt, der wird auf jeden Fall seine Freude daran haben. Das einzige, was mir speziell am Anfang ein wenig Bacuschmerzen bereitet hat ist, dass Hannah und Eddie abwechselnd schildern, was sie sehen. Da die Serie keinen Erzähler hat, geht das kaum anders, klar. Doch wer sich an so etwas wirklich richtig stört, der muss hier wohl mal die Zähne zusammenbeißen.

Die jugendlichen Sprecher machen ihre Sache hier prima, da gibt es nichts zu beanstanden. Sie klingen engagiert und haben hörbar ihren Spass an der Sache. In den erwachsenen Rollen geht es mit beispielsweise Claudia Urbschat-Mingues, Tilo Schmitz, Bernd Vollbrecht und Detlef Bierstedt ganz schön prominent zu, was die Charaktere durchweg glaubhaft klingen lässt.

Der Soundtrack braucht sich ebenfalls keineswegs verstecken. Speziell die dramatischen Szenen sind mit entsprechend aufwühlenden Stücken unterlegt. Mal etwas lauter, mal dezent leise aus dem Hintergrund. In dieser Hinsicht legt die Reihe für eine Jungendserie die Messlatte ganz schön hoch. Das gefällt!

Das Covermotiv hält einen Moment aus der besagten Anfangsszene fest. Mit dem Feuer im Hintergrund, den flüchtenden Kids und dem bewusstlosen Mann wird sofort deutlich, dass einen auf der CD ein spannender und packender Fall erwartet. Im Booklet findet man einen kurzen Text zum Thema Geocaching.

Fazit:   „Doppeltes Spiel“ ist eine durchweg spannende und rasante Folge, die einem keine Sekunde zum Durchatmen lässt. Ich fand die getrennten Ermittlungen des Teams besonders reizvoll. Da merkt man, wie gut die Freunde zusammenarbeiten. Selbst wenn sie gerade mal nicht gemeinsam unterwegs sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: