Shadow Falls Camp (03) – Entführt in der Dämmerung (C.C. Hunter / Shandra Schadt)

Titel: Shadow Falls Camp (03) – Entführt in der Dämmerung / Verlag: DAV / Spielzeit: ca. 494 min / Buch: C.C. Hunter / gelesen von: Shandra Schadt

shadow falls03Inhalt: »Geh, und stell dich deiner Vergangenheit – dann wirst auch du deine
Bestimmung finden!«
Diese geheimnisvolle Prophezeiung geht Kylie nicht mehr aus dem Kopf. Gemeinsam mit Hexen, Vampiren, Gestaltwandlern, Feen und Werwölfen ist sie im Shadow Falls Camp – und Kylie hat keinen sehnlicheren Wunsch, als endlich herauszufinden was sie ist und wer ihre wahre Familie ist. Außerdem fragt sie sich noch immer welcher Junge der Richtige für sie ist. Lucas und Kylie kommen sich zwar immer näher, aber dann erfährt sie, dass sein Rudel ihre Beziehung nicht gutheißt. War es falsch, sich für Lucas zu entscheiden? Um sich vom Liebeschaos abzulenken, versucht Kylie einem Geist zu helfen, der sein Gedächtnis verloren hat und es nur schafft, immer wieder eine mysteriöse Nachricht zu wiederholen:»Jemand wird leben … aber jemand anderes muss sterben.«  Um diese Botschaft zu entschlüsseln, muss Kylie jedoch den sagenumwobenen, furchteinflößenden Friedhof von Shadow Falls betreten. Vielleicht kann sie dort endlich das Geheimnis ihrer Identität lösen – die ganz anders ist, als sie es sich je hätte vorstellen können.


Nachdem mir der zweite Teil weniger zugesagt hatte, bin ich diesem dritten Band mit verhaltenen Erwartungen gegenüber getreten. Nun muss ich aber sagen, dass es mit der Geschichte hier wieder ein wenig bergauf geht. Ich hatte endlich das Gefühl, dass die Charaktere eine gewisse Entwicklung erleben. Allen voran Kylie, die der Frage um ihre wahre Identität auf die Spur kommt. Dieses Rätsel wird hier endlich aufgelöst. Da mir darauf in den vorigen Teilen etwas zu sehr herumgeritten wurde, war ich darüber sehr froh. Auch einige andere Fragen und Rätsel werden aufgekärt, ohne dass jedoch Spannung verloren geht. Es ist nicht so, dass man hier wahrhaft mitfiebern würde, aber ich habe diesen Teil als deutlich spannender empfunden als den vorigen Vielleicht auch, weil einige Fragen aufgelöst werden und sich das Chaos um Kylie so ein Stück weit legt.
Mit einer düsteren Prophezeiung wird hier zwar nicht der neueste Aufhänger geboten, dafür mischen ein paar neue Charaktere mit. Das bringt frischen Wind in die Geschichte. Und auch in Kylies Gefühlswelt. Dabei sieht es in der schon wirr genug aus. Endlich scheint es mit Lucas und ihr klar zu sein, da taucht Derek wieder auf der Bildfläche auf. Dieses Dreiergespann hat es in Sachen Liebe ehrlich nicht einfach. Ich würde mir wünschen, das würde sich endlich klären. So langsam wird das Hin und Her nämlich ermüdend. Spannend ist es längst nicht mehr. Und ich denke, Kylie würde eine Entscheidung auch sehr gut tun. Ihre Flatterhaftigkeit und Unsicherheit über ihre Gefühle lassen mich mittlerweile nämlich gerne mal genervt die Augen verdrehen. Und außerdem hätte ich -wenn es schon so viel um Liebe geht- gerne auch mal die eine oder andere echt romantische Szene. Das wird man von einer Geschichte für Teenager wohl erwarten dürfen 😉

Shandra Schadt hat mir einmal mehr prima gefallen. Ihrer angenehmen Stimme lausche ich wirklich gerne. Zudem finde ich, dass sie in Sachen Lockerheit eine Schippe zugelegt hat. Sie klang für mich nun auch in den Dialogen viel jugendlicher als noch im zweiten Teil. So lässt sich das Hörbuch gut anhören. Trotz der recht langen Spielzeit habe ich ohne Probleme auch mal mehr als eine CD angehört.

Die Cover dieser Reihe sind einfach ein Hingucker. Auch wenn das Motiv sich nicht allzu sehr verändert. Dafür leuchten sie einem jedes Mal in einer anderen intensiven Farbe entgegen. Als Fan schöner Farben begeistern sie mich jedes Mal auf’s Neue. Und ich finde auch, dass sie dem Motiv etwas Mysteriöses geben, was gut zur Handlung passt.

Fazit:  In meinen Augen geht es mit „Entführt in der Dämmerung“ wieder einen Schritt voran mit der Reihe. Es hat mir gefallen, dass die Charaktere sich spürbar weiterentwickeln und ein Tiefe und Wesen gewinnen. Außerdem finde ich es gut, dass sich einige Rätsel hier aufklären. Um eine große Portion Teenie-Gefühlschaos kommt man aber weiterhin nicht herum.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: