Bibi Blocksberg (108) – Der Familienausflug

Titel: Bibi Blocksberg (108) – Der Familienausflug / Verlag: Kiddinx / Spielzeit: ca. 41 min / Sprecher: Susanna Bonasewicz, Bodo Wolf, Gabriele Streichhahn, Michael Wiesner, Detlef Bierstedt

bibi108Inhalt: Bibis Vater Bernhard hat sich ein hexfreies Camping-Wochenende gewünscht, und seine beiden Hexen wollen sich auch daran halten. Leider müssen Bibi und Barbara dringend Sternschnuppenelixir für Oma Grete herstellen. Also beschließen sie, die nötigen Hexereien im Verborgenen zu machen. Doch leider gibt es einen sehr neugierigen Jungen auf dem Campingplatz!


Titel und Cover dieser Folge sind an sich ganz vielversprechend. Keine Jung- und Althexen weit und breit, sondern nur Familie Blocksberg, wie sie das Auto für den Ausflug belädt. Aber so ganz ohne andere Hexen geht es halt doch nicht, auch wenn sie nicht leibhaftig mitspielen. Der Campingausflug fällt genau aus das Wochenende, an dem viele Sternschnuppen fallen werden. Und Bibi und Barbara wollen welche für Oma Gretes Sternschnuppenelexier fangen. Schon in dem Moment war mir klar, so richtig was mit Familie wird das hier wohl doch nicht.
Stattdessen geht es in der Geschichte nur um zwei Dinge. Erstens: können Barbara und Bibi alle Zustaten für das Elexier sammeln und es brauen, wenn ihnen ständig der neugierige Nick auf den Fersen ist? Kinder mögen das spannend finden. Das ändert aber nichts daran, dass das Thema „Familienausflug“ damit ziemlich vom Tisch ist.
Zweitens: Der Wettkampf zwischen Bernhard und seiner altmodischen, leicht maroden Campingausrüstung und dem High-Tech-Camper Ulli Ullermann, seines Zeichens Nicks Vater. Ständig geht irgendwas bei Bernhard kaputt, sodass Ulli Ullermann aushelfen muss. Ich gehe mal davon aus, dass nur die wenigsten Eltern der hörenden Kids ein solch modernes Campingmobil in der Garage stehen haben werden. Welches Kind lässt sich dann noch mit Gaskocher und Schlauchboot locken, wenn es hier hört, wieviel toller solch ein Super-Wohnmobil ist?
Zum Glück sind wenigstens Ulli Ullermann und Nick sehr sympathisch geraten. Ulli Ullermann ist zwar ein kleiner Angeber mit seinen tollen Campinguntensilien, aber er teilt mit den Blocksbergs und hilft Bernhard gerne aus. Und Nick nervt zwar manchmal mit seinem Detektivgehabe, aber er meint es keineswegs böse und ist an sich ein netter Kerl, der für jeden Spass zu haben ist. Das hätte schlimmer kommen können.

Dass Ulli Ullermann und sein Sohn trotz ihrer Macken ganz liebenswert wirken, verdanken die Figuren vor allem ihren Sprechern. Detlef Bierstedt gelingt es sehr gut, Papa Ullermann zwar etwas überheblich, aber auch kumpelhaft klingen zu lassen. Und Michael Wiesners markante Stimme passt gut zu einem solch gewitzen Bengel wie Nick. Man hätte es sich allerdings gerne sparen können, Nick immer mal wieder als den „kleinen Detektiv“ zu bezeichnen,  denn von der Stimme her hätte ich Nick mindestens auf Bibis Alter geschätzt. Und mit 13 ist man nicht mehr so klein.

Die Geräuschkulisse ist zwar wie immer recht einfach, aber es gelingt ihr, Sommer- und Campingfeeling aufkommen zu lassen. Mit Vogelgezwitscher, dem Plätschern des Flusses beim Bootfahren, der Geklapper vom Campinggeschirr und den unverkenntbaren *ratsch* als es Bernhard Zelt dahinrafft.

Auch wenn das Cover lediglich den Anfang dieser Folge zeigt, so gefällt es mir doch ganz gut. Einfach weil es Familie Blocksberg zeigt, und niemanden aus dem neumodischen Bibi-Universum sonst. Und mit Bernhard wie er sich die Haare rauft angesichts dem zahllosen Gepäck seiner Lieblingshexen ist es sogar ein wenig witzig.

Fazit:  Ich fand es schade, dass vom Familienausflug schließlich vor lauter geheim gebrauten Elexier und dem Wettstreit zwischen Bernhard und Ulli nicht mehr viel übrig blieb. Das hätte ich mir familiärer gewünscht. Von mir aus auch mit Ulli und Nick, denn die beiden sind wirklich ganz nett. Aber eben ohne dieses Detektivspielchen und die damit verbundene Jagd.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: