Filly Fairy (12) – Einhorn Magics stürmische Ankunft / Magic und seine wuschelige Familie

Titel: Filly Fairy (12) – Einhorn Magics stürmische Ankunft / Magic und seine wuschelige Familie / Verlag: Europa / Spielzeit: ca. 55 min / Sprecher: Isabella Grothe, Lea Münchow, Anna Kumosiak, Celine Fontanges ua

filly12Inhalt: Einhorn Magic ist nun bald ein Jahr auf den Meeren und Ozeanen der unendlichen FILLY Welt unterwegs. Magic hat viel gesehen und die unglaublichsten Wesen kennengelernt. Doch jetzt wird die Sehnsucht nach seinen Freunden, den FILLY Fairys, immer größer. So macht sich das Einhorn mit seinem Boot auf den Weg, um die FILLY Fairys zu besuchen. Königin Titania und König Oberon sind begeistert, als sie die Nachricht von Magics baldiger Ankunft erhalten. Sofort beginnen die Vorbereitungen für ein großes Fest im Blumenschloss. Waldläufer Pando sitzt auf einem Hügel am Strand und hält Ausschau nach Magics Boot, als plötzlich ein gewaltiger Sturm aufzieht.

+ eine weitere Geschichte: Magic und seine wuschelige Familie


Auf dieser CD dreht sich alles um das Einhorn Magic, das seine Freunde, die Filly Fairys, besuchen kommt. Seine Ankunft steht in der ersten der beiden Geschichten allerdings unter keinem guten Stern. Magic reist mit einem Schiff und kurz vor seiner Ankunft bei den Filly Fairys kommt ein gefährlicher Sturm auf. Mir hat diese Geschichte gefallen. Zunächst teilt man die Vorfreude der Fairys und Magic, später dann hat man allen Grund, um das Einhorn zu bangen. So ist diese Geschichte wirklich ganz spannend.
„Magic und seine wuschelige Familie“ fand ich dagegen nicht ganz so gelungen. Natürlich, die Moral ist gut und wichtig. Es braucht nicht unbedingt eine Familie um sich zuhause und dazugehörig zu fühlen. Mit guten Freunden geht das ebenso gut. Das stimmt, mir war das hier nur zu dick aufgetragen. Man möchte es Magic ständig zurufen, wenn er mal wieder traurig bis selbtsmitleidig darüber lamentiert, dass er ja doch nicht wirklich dazu gehört. Und das rosarote Happy End wittert man so fünf Meilen gegen den Wind.

Sven Dahlems Stimme hat mir gut für Einhorn Magic gefallen. Er klingt lebendig und gleichzeitig auch ein wenig erhaben. Immerhin ist Magic ja auch ein hochverehrter Gast der Fillys. Als Königspaar sind Rainer Schmitt und Monika Barth zu hören. Beide verstehen es, den Rang ihrer Figuren hintenan zu stellen und sie einfach freundlich und liebenswert wirken zu lassen. Erzählerin Isabella Grothe punktet einmal mehr mit ihrer sanften Stimme und einer märchenhaften Erzählweise.

Der Sturm in der ersten Geschichte ist toll in Szene gesetzt! Da sieht man förmlich vor sich, wie sich die Bäume biegen und das Schiff auf den Wellen tanzt. Die Geräusche tragen wesentlich dazu bei, dass diese Szenen so spannend rüberkommen. Neben der Titelmelodie sind auch während der beiden Geschichten gelegentlich kurze Musikstücke zu hören. Sie orientieren sich am Titellied und fallen -je nach Handlung- mal fröhlich, mal eher ruhig aus.

Rentier150-1Auf dem Cover ist Einhorn Magic vor dem Königsschloss zu sehen. Ich finde ihn ja ganz schön rosa für ein männliches Einhorn. Wobei das inmitten der ohnehin bonbonfarbenen Szenerie kaum noch ins Gewicht fällt. Das Bild hinter der CD dagegen bringt mehr Farben ins Spiel und hat mir besser §morgen§ gefallen. Ich hätte lieber das als Covermotiv gesehen.

Fazit:  „Einhorn Magics stürmische Ankunft“ ist eine wirklich spannende Filly Fairy Geschichte. In „Magic und seine wuscheligen Freunde“ kommt mir die Moral etwas zu brachial daher um zu überzeugen. Das wirkt gestellt. Dafür ist Magics Idee, wie er sich angleichen könnte, ganz niedlich und das Ergebnis auch recht witzig.

Hast du das sechste Wort dieser Weihnachtsrallye – Woche gefunden?
Sammele 5 weitere in den Rezis dieser Woche und NIMM AM GEWINNSPIEL TEIL!

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: