Die drei !!! Adventskalender – Engel in Gefahr

Titel: Die drei !!! Adventskalender – Engel in Gefahr / Verlag: Europa / Spielzeit: ca. 106 min  / Sprecher: Nils Rieke, Clemens Gerhard, Katharina von Keller, Mia Diekow ua

ddaadventInhalt: Franzi jobt in der Adventszeit als Kinderbetreuerin auf der Eisbahn. Dort geschieht Ungeheuerliches. Ein Weihnachtsmann stürmt in den Umkleideraum – mit einer Pistole in der Hand! Die stopft er zusammen mit seinem roten Mantel in seinen Geschenke-Sack und verschwindet wieder im vorweihnachtlichen Einkaufsgetümmel. Damit stecken die drei !!! mitten in einem neuen Fall. Es handelt sich bei dem Weihnachtsmann offenbar um einen Räuber, der einen Drogeriemarkt überfallen und 20.000 Euro erbeutet hat. Bei ihren Recherchen müssen die Detektivinnen jedoch äußerst vorsichtig vorgehen, denn der Verbrecher ist bewaffnet und Kommissar Peters hat sie streng ermahnt, sich aus den gefährlichen Ermittlungen heraus zu halten. Und zu allem Überfluss benötigt auch Franzis Schwester Chrissie dringend die Unterstützung der drei !!!. Sie hat sich mit ihrer frisch gegründeten Keks-Company heillos übernommen und auch in Liebesdingen ist bei ihr so manches in Unordnung. Und das so kurz vor Weihnachten!


Pünktlich zur Vorweihnachtszeit gibt es nun auch von „Die drei !!!“ einen Adventskalender zum Hören. Auf zwei CDs finden sich je 12 Tracks, die man Tag für Tag -eben wie bei einem Adventskalender- hören kann. Es geht aber natürlich auch in einem Rutsch 😉
Wie man es von der Reihe kennt, lösen die drei Freundinnen Kim, Franzi und Marie auch hier wieder einen Fall, in den sie ziemlich zufällig hineinstolpern. Beteiligt ist passenderweise ein räuberischer Weihnachtsmann. Eines muss man über diesen Fall aber klar sagen: er hätte gut auf eine einzelne CD gepasst. Ich fand ihn lange ganz spannend und es hat Spass gemacht, die drei Mädels beim Ermitteln zuzuhören. Sie haben mit ein paar schönen Wendungen zu kämpfen. Ab einem bestimmten Punkt hatte ich dann aber so eine Ahnung. Für etwas krimigeübte Hörer gibt es hier also am Schluss nicht unbedingt die große Überraschung. Und ein paar Ungereimtheiten gibt es auch. Dass eine Drogerie Laptops verkauft, okay, das tut Aldi auch. Kann ich noch hinnehmen. Aber an einem Tag mit einem so tollen Angebot sitzt nur eine Angestellte an der Kasse, die auch sonst komplett alleine für den Laden zuständig ist? Nunja, ist für den Fall halt so notwendig. Trotzdem ist „Engel in Gefahr“ nach der letzten schwachen Folge ein wirklich ordentlicher Fall. Typisch „Die drei !!!“ eben.
Gestreckt wird die Geschichte durch viel weihnachtliches Drumherum. Sei es Chrissies Keks-Company, Weihnachtsmarktbesuche, Tipps zum Basteln von Aventskränzen und Deko oder auch Einkaufsrummel in Geschäften. Das sorgt erstens für weihnachtliche Stimmung, zweitens ist speziell das Chaos um Chrissies Keks-Company ganz schön witzig. Einfach ein winterlich-weihnachtlicher Spass. Und obwohl die drei Detektivinnen sich eine jungsfreie Zeit versprechen, spielt auch das Thema „Liebe“ wieder eine Rolle. Nur halt nicht bei den Dreien. Ich finde aber, es gehört bei einer Weihnachtsgeschichte für weibliche Teenies einfach dazu. Weihnachten ist ja das Fest der Liebe. Na also!

Die drei Hauptsprecherinnen sind gut aufgelegt wie eh und je. Mir macht es jedes Mal Spass sie wiederzuhören. Von Chrissie hört man in dieser Folge mal etwas mehr. Gesprochen wird sie von Katharina von Keller, die sie unüberhörbar ein paar Jahre älter als ihre Schwester klingen lässt. Aber sie wirkt ausgesprochen nett und ich würde mich freuen, wenn sie auch in der Reihe häufiger mal vorkäme. Ursula Pages lässt Frau Strehlen von Anfang an recht unsympathisch klingen. Da kann man schon auf Ideen kommen… Natürlich mischt auch Kommissar Peters wieder mit, wie immer gesprochen von Clemens Gerhard. Ich mag seinen oft resignierten Tonfall, wenn er merkt, dass er die drei Dektektivinnen eh nicht vom Ermitteln abhalten kann.

Rentier150-1Der Soundtrack ist dieses Mal eine schöne /Stille\ Mischung. Da sind einerseits die vertrauten Stücke während der Handlung, aber eben auch oft weihnachtliche Klänge. Und am Ende der einzelnen Track-Türchen erklingt nochmal ein ganz auffälliges, weihnachtliches Stück. So weiß man, wann man ein „Türchen“ gehört hat. An der Geräuschkulisse gibt es nicht viel Erwähnenswertes, alles wie aus der Reihe bekannt und damit sehr ordentlich. ABER ich tausche sofort dieses nervige Windspiel-Geklingele aus der Reihe gehen das Wellensittichgeschrappe und -gezwitschere in dieser Folge. Clubtreffen dürften also meinetwegen ab sofort gerne in Franzis Küche stattfinden!

Das Cover finde ich ganz witzig mit den drei Mädels im Engelskostüm. So erlebt man sie auch in der Geschichte. Im Booklet sind die Track-Türchen mit je drei Zeilen Erläuterung aufgeführt. Ganz niedlich dargestellt mit nummerierten Paketen und den Detektivinnen.

Fazit:  Ein schöner Fall, der lange Zeit wirklich ganz spannend ist. Dabei habe ich „Die drei !!!“ gerne begleitet. Mir hat aber auch das weihnachtliche Drumherum sehr gut gefallen. Ich mag einfach Weihnachtshörspiele, und hier kommt schnell weihnachtliche Atmosphäre auf. Den Kalender höre ich sicher nächstes Jahr wieder.

Hast du das erste Wort dieser Weihnachtsrallye – Woche gefunden?
Sammele 5 weitere in den Rezis dieser Woche und NIMM AM GEWINNSPIEL TEIL!

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: