Die drei ??? – Der 5. Advent

Titel: Die drei ??? – Der 5. Advent / Verlag: Europa / Spielzeit: ca. 170 min / Sprecher: Oliver Rohrbeck, Monika John, Janina Richter, Holger Mahlich ua

ddfadventInhalt: Die anstehenden Festtage haben sich Justus, Peter und Bob wahrlich anders vorgestellt. Durch einen Zufall wird Justus Zeuge, wie Tante Mathildas Freundin Lydia Candle am 1. Dezember in ihrem Adventskalender einen erschreckenden Fund macht! Und schon bald stellt sich heraus, dass ein furchtbares Verbrechen verübt werden soll. Viel Zeit bleibt den drei Detektiven nicht, diesen verzwickten Fall zu lösen, in dem an jeden Tag neue Stolpersteine auftauchen, die schließlich nicht nur das Leben von Bob Andrews bedrohen! Die Zeit drängt und bis zum 24. Dezember gilt es, manch harte Nuss zu knacken.


Dieses Jahr gehört ein Hörspiel-Adventskalender oder ein Weihnachtsspecial offenbar zum guten Ton! Bei den drei ??? bietet sich dabei der „5. Advent“ geradezu an. Vor einem Jahr konnte man sich in der Vorweihnachtszeit täglich einen Track herunterladen, dieses Jahr gibt es das Hörspiel am Stück auf drei CDs.
Natürlich bringt der „5. Advent“ einen Fall für die drei Jungs mit, der bereits nach wenigen Minuten mit einer bösen Entdeckung seinen Anfang nimmt. Wenn man für eine Geschichte quasi nur 24 Kapitel zur Verfügung hat, dann kann man sich keine langen Vorreden erlauben. Mir hat das so prima gefallen. Und irgendwie hatte ich auch gedacht, dass man bei diesem straffen Tempo bleibt. So ganz hat das allerdings nicht geklappt. Denn andererseits bedeuten 24 festgelegte Tracks auch, dass in jedem etwas passieren muss! Und ich hatte manchmal schon den Eindruck, dass man sich immer neue Stolpersteine für die Jungs überlegt hat, einfach um alle „Türchen“ dieses Kalenders zu füllen. Und noch eine Entdeckung, noch ein Dreh, noch ein neuer Verdächtiger…das sorgt doch für die eine oder andere Länge. Schlecht ist aber ganz klar anders. Ich denke eben nur, die Geschichte wäre etwas kürzer noch spannender und interessanter gewesen. Dafür kommt sie aber schön (vorweihnachtlich) daher mit vielen Elementen in dieser Richtung wie demRentier150-1 Adventskalender, dem Nikolaustag oder auch dem Weihnachtsmarkt. Da kommt schon Weihnachtsflair auf. %Krippe%
Dass ich die Folge als hier und da etwas langatmig empfunden habe, kann auch dran liegen, dass ich die Folge in einem Rutsch gehört habe. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Längen weniger auffallen, wenn man wirklich Tag für Tag nur einen Track anhört. Ich habe letztes Jahr bei der Aktion von Europa nciht mitgemacht, deshalb kann ich nur mutmaßen. Irgendwie war mir da nämlich schon klar, dass man die Folge irgendwann auch mal CD bekommen wird und dass sie dann keine € 21,36 kosten würde. Das hat sich ja nun auch bestätigt. Und ganz ehrlich: hätte ich mir damals die einzelnen Kapitel gekauft, dann wäre ich angesichts der € 11,99 der CD-Version doch ganz schön angefressen gewesen. Tolle Idee hin oder her.

Den drei Hauptsprechern hat diese etwas anders geartete Folge scheinbar ebenfalls Spass gemacht. Sie klingen hier munterer und engagierter als in den Folgen der regulären Reihe. Lockerer irgendwie. Monika John ist als zwar alte, aber geistig noch sehr fitte Lydia Candle zu hören. Dank ihr mochte ich die neue Auftraggeberin der ??? sofort. Diese kratzige Stimme hat was und bringt gleich ein Bild dieser Figur mit sich.

Neben vertrauten Stücken und sogar ein paar Melodien, die ich aus ganz anderen Europ-Hörspielen kenne, sind immer mal wieder auch weihachtliche Melodien oder Lieder zu hören. Das wirkt hier keinesfalls aufdringlich oder ktischig, sondern hilft der weihnachtlichen Stimmung auf die Sprünge.

Das Covermotiv passt prima zur Geschichte, denn mit einem Adventskalender nimmt der Fall schließlich seinen Anfang. Ein Adventskranz mit fünf Kerzen darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Das sieht weihnachtlich aus. Dass sich aber Unheilvolles tut, das zeigt die Knochenhand nur allzu deutlich.

Fazit:  Die Geschichte hat ihre Längen, aber es galt schließlich auch, dass 24 „Türchen“ gefüllt werden mussten. Da ist das ein Stückweit verständlich für mich, und schlecht ist die Story keinesfalls. Und mit einigem weihnachtlichen Elementen und passigen Musikstücken kommt auch leicht Weihnachtsstimmung auf. Ein feiner Adventskalender, der Tag für Tag gehört sicher noch besser wirkt.

Hast du das zweite Wort dieser Weihnachtsrallye – Woche gefunden?
Sammele 5 weitere in den Rezis dieser Woche und NIMM AM GEWINNSPIEL TEIL!

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: