Die drei !!! (29) – Panik im Freizeitpark

Titel: Die drei !!! (29) – Panik im Freizeitpark / Verlag: Europa / Spielzeit: ca. 69 min / Sprecher: Patrick Bach, Uta Stammer, Jens Wendland, Sonja Stein ua

dda29Inhalt: Aus der erholsamen Fahrradtour der drei Freundinnen Kim, Franzi und Marie am Ostermontag wird plötzlich ein aufregender Fall für die drei !!!. Die weißen Kaninchen, die ihnen zulaufen, gehören nämlich dem Zauberer Mago, der in seinem Wohnwagen überfallen wurde. Die Detektivinnen versuchen den Grund für den Überfall herauszufinden. Ihre Untersuchungen führen sie in den fast fertigen Freizeitpark Sugarland, wo Magos Zaubershow als eine der Hauptattraktionen angekündigt wird. Und zwischen Karussell, Achterbahn und Süßigkeiten finden sie hier auch die entscheidende Spur, um die gefährlichen Kriminellen hinter Schloss und Riegel zu bringen.


Diese Folge beginnt ganz schön weichgespült und weit hergeholt, anders kann man as kaum nennen. Auf einer Radtour laufen den drei Mädchen drei weiße Kaninchen zu. Wie passend, wo sie doch auf einer Radtour am Ostermonatg unterwegs sind. Aber zu den Kaninchen gehört der Zauberer Mago, der -er kennt die Freundinnen noch keine fünf Minuten- bereits ausführlich davon berichtet, in welchen Schwierigkeiten er steckt. Bei ihm wurde eingebrochen. Sehr vertrauensvoll also, der Mann…aber irgendwie muss der Fall ja ins Rollen kommen.
Mir gefallen Krimis, die in einem Freizeitpark spielen bzw sich darum drehen, meist sehr gut. Ich mag es, wenn an einem so vergnüglichen Ort, der Schrecken einkehrt. Das hat mir hier etwas gefehlt. Da wäre mehr drin gewesen. Mehr Szenen wie die in der Achterbahn, die einem wirklich eine Gänsehaut bereiten kann. Es gibt ja schließlich mehr als zwei Fahrgeschäfte in dem Park. Dafür haben mir die Nachforschungen der Detektivinnen in dieser Geschichte ganz gut gefallen. Sie gehen überlegt und mutig vor, und die Story kehrt auch immer wieder zum Fall zurück. Die Handlung verfranst sich hier nicht in Nebensächlichkeiten, wie es in anderen Episoden schon mal vorkam. So bleibt es bis zum Schluss ganz spannend.

Danke! Danke, dass man hier keiner Figur einen spanischen Akzent aufgezwungen hat. Stattdessen hat man lieber ab und zu einen spanischen Ausspruch eingefügt, was genauso gut bzw besser verdeutlicht, woher Mago, Felipe und Juana stammen. Außerdem fand ich es schön, eine Figur aus einer vorigen Folge wieder anzutreffen. Frau Meindl ist mit dabei, gesprochen von Uta Stammer, die sie sympathisch und energisch wirken lässt. Jens Wendland ist es gelungen, dass ich lange Zeit nicht schlau aus Mago geworden bin. So kann man ihn leicht verdächtigen, was für Spannung sorgt.

Musikalisch bewegt sich Folge 29 in vertrauten Bahnen. Muntere, fröhliche Stücke begleiten das Geschehen, lediglich zu dramatischen Szenen werden sie von ruhigeren Melodien abgelöst. Schön, dass bei dieser Folge die immer gleiche Beschallung in Kims Zimmer oder dem Café Lomo mal nicht zu hören war.

Die Szene auf dem Cover gibt es so in der Geschichte nicht. Aber es vermittelt auf jeden Fall Freizeitpark-Vergnügen mit der Achterbahn. Elemente aus dem Fall sind leider nicht zu sehen. Daher will man an die Panik aus dem Titel nicht sofort glauben, wenn man die CD betrachtet. Aber es verbirgt sich wirklich ein !!!-Krimi darauf, versprochen!

Fazit:  Der Anfangs lässt nicht gerade auf einen spannenden Fall hoffen, doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Später bekommen es die drei Detektivinnen noch mit einigen seltsamen Vorkommnissen zu tun und speziell Franzi gerät in große Gefahr. Ein schöner neuer Fall, der lediglich etwas mehr Freizeitpark-Atmosphäre mehr vertragen hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: