Die Otfried Preussler Hörspiel-Box – Der kleine Wassermann / Die kleine Hexe / Das kleine Gespenst

Titel: Die Otfried Preussler Hörspiel-Box – Der kleine Wassermann / Die kleine Hexe / Das kleine Gespenst / Verlag: Karussell / Spielzeit: ca. 380 min / Sprecher: Anna Thalbach, Femke Jovy, Michael Habeck, Peter Striebeck ua

preusslerbox

Inhalt: Der kleine Wassermann, Die kleine Hexe, Das kleine Gespenst – Endlich gibt es alle Hörspiele in einer Box!

Otfried Preußler gilt als der große Geschichtenerzähler der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur. Seine Werke wurden in mehr als 50 Sprachen übersetzt.
Gleich drei seiner ersten Bücher – Der kleine Wassermann (1956), Die kleine Hexe (1957) und Das kleine Gespenst (1966) – wurden zu generationsübergreifenden Klassikern. Zu allen drei Geschichten entstanden auch wundervolle Hörspiele – u.a. mit Anna Thalbach und Stefan Kaminski – die nun erstmalig zusammen in einer Sammlung erhältlich sind.


Die Titel der drei Geschichten sagen sicher jedem etwas, auch wenn man sie vielleicht nicht näher kennt. So wie ich. Den kleinen Wassermann habe ich in letzter Zeit in Einzelhörspielen kennengelernt, aber weder von der Hexe, noch vom Gespenst hatte ich bisher etwas gehört.
Die Abenteuer mit dem kleinen Wassermann haben mir auch in dieser Sammlung sehr gut gefallen. Es sind schöne und fröhliche Geschichten. Mal witzig, mal ein wenig spannend und immer voller Leben und liebenswerter Figuren.
Auch die Geschichten der kleinen Hexe habe ich gerne gehört. Ich mochte die kleine Hexe und ihren Raben Abraxas sofort. Die beiden sind ein tolles Gespann und sie erleben viele spannende Abenteuer. Bei der kleinen Hexe merkt man am deutlichsten, wie alt die Geschichten bereits sind. Und obwohl ich mich damit oft schwer tue, hat es mich hier gar nicht gestört. Außerdem verbergen sich in einigen Geschichten ganz wichtige Botschaften, die man bereits Kindern mit auf den Weg geben sollte.
Die Geschichten vom kleinen Gespenst sind ebenfalls ein reines Hörvergnügen. Inhaltlich zumindest (zum Rest später). Auch sie sind spannend und witzig und überhaupt nicht gruselig. Da dürften sich nicht einmal die jüngsten Hörer gruseln.
Ich bin mir sicher, dass auch die Kinder von heute leicht Freunschaft mit den drei Figuren schließen werden. So gesehen sind die Geschichten wirklich zeitlos und finden überall ihren Platz.

Als Erzähler ist in allen Geschichten Peter Striebeck zu hören, dem ich sehr gerne gelauscht habe. Er hat eine angenehme Stimme und eine Erzählweise, die einen im Nu gefangen nimmt. Femke Jovy ist als kleiner Wassermann zu hören. Sie erweckt ihn mit klarer, heller Stimme und lebendigem Ton zum Leben. Anna Thalbach übernimmt die Rolle der kleinen Hexe, die ihr mit ihrer markanten Stimme wie auf den Leib geschneidert ist. Auch wenn sie die kleine Hexe hörbar jung klingen lässt, so wirkte die kleine Hexe auf mich eine Spur älter als der kleine Wassermann. Das kleine Gespenst wird von Michael Habeck gesprochen. Mit ihm konnte ich mich in dieser Rolle nicht anfreunden. Keine Frage, er spricht die Rolle prima, lebendig und liebenswert, aber seine Stimme ist mir zu erwachsen für ein kleines Gespenst.

Bei allen Geschichten hat man unüberhörbar viel Wert auf die Musik gelegt. Es sind zahlreiche Stücke zu hören, die allesamt prima zu den Erzählungen passen und im Nu die nötige Stimmung aufkommen lassen. Oft wird auch gesungen, was ich sonst eigentlich gar nicht mag. Doch hier haben es mir vor allem die Lieder vom kleinen Wassermann angetan.

Sechs CDs sind in dieser Box enthalten. Jeweils zwei zu jeder Figur. Die CDs stecken in schön gestalteten Papphüllen und natürlich in einem hübschen Schuber. Auf seinem Cover sind alle drei Figuren abgebildet. So hat man sofort ein Bild zu den Hörspielen und ihren Charakteren im Kopf.

Fazit:  Eine wirklich sehr schöne Geschichten-Sammlung um die drei Helden von Otfried Preussler. An dieser Box werden nicht nur die inzwischen erwachsenen Fans von Wassermann, Hexe und Gespenst ihre Freude haben, sondern auch Kinder, die den Dreien mit diesen Hörspielen zum ersten Mal begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: