Die Monsterabteilung (Robert Paul Weston / Bastian Pastewka)

Titel: Die Monsterabteilung / Verlag: DAV / Spielzeit: ca. 310 min, 4 CDs / Buch: Robert Paul Weston / gelesen von: Bastian Pastewka

monsterabteilungInhalt: Onkel Archie ist Erfinder und arbeitet in der coolsten und geheimnisvollsten Firma der Welt: DENKi-3000. Als er seinen Neffen Elliot und dessen Freundin Leslie dorthin einlädt, machen die beiden eine unglaubliche Entdeckung: Archies Mitarbeiter sind Monster! Die sind alle etwas verrückt, aber auch sehr freundlich. Und beunruhigt, denn ihre Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel. Gemeinsam mit Elliot und Leslie versuchen sie DENKi-3000 vor der Übernahme durch die Firma Quasicom zu retten.


So ein schönes buntes Cover und so ein monströser Schriftzug, an diesem Hörbuch kam ich nicht vorbei.
Insgesamt hat es mich schon sehr an die „Monster AG“ erinnert mit dieser Firma, in der Monster leben und arbeiten. Ich kann mich zwar nicht mehr an die Handlung im Film erinnern, aber an das blaue Plüschmonster und das grüne Auge auf zwei Beinen natürlich! So kam es auch, dass ich bei einigen der Monster aus dem Hörbuch die beiden Filmhelden vor Augen hatte. Mich hat das nicht gestört und ich schätze, dass Fans des Films mit dieser Story erst recht richtigliegen.
Die Geschichte richtet sich an junge Hörer um die neun Jahre. So wird es auf der Hülle empfohlen. Dem stimme ich insofern zu, dass es eben um liebenswerte Monster geht, um zwei clevere Kinder im gleichen Alter und einen schrägen Wissenschaftler. Das ist bestimmt etwas für Kinder dieser Altersgruppe. Es macht Spass, sie auf ihrem Abenteuer zu begleiten, oft gibt es auch etwas zum Lachen und die Handlung ist kindgerecht spannend. Und die liebenswerten und lustigen Monster tun ein Übriges dazu. Die muss man einfach mögen! Soweit, so gut.
Ab und zu hatte ich aber auch ein paar Zweifel. So bin ich nicht sicher, ob Kinder dieses Hin und Her zwischen den beiden Firmen ganz durchschauen. Mit der Übernahme, den Sabotageakten aus der Chefetage von Quasicom, den Aktionärsversammlungen. Ob Neunjährige da durchsteigen? Da bin ich unsicher. Das war mir eine Spur zu erwachsen.

Gelesen wird das Hörbuch von Bastian Pastewka. Ich teile den Hype um ihn als Hörspiel- und Hörbuchsprecher nicht, aber hier macht er wirklich einen tollen Job. Egal ob Mensch oder Monster, für jeden hat er eine eigene markante Stimme auf Lager. Ich habe sonst oft Probleme, mir zu einer Stimme sofort einen Namen zu merken, doch hier war das gar kein Problem.
Lediglich die Stimme für die Monsterfrettchen hätte ich nicht gebraucht. Zum Totschlagen, aber echt!

Das Covermotiv finde ich super! Ich mag es halt gerne bunt! Vor allem gefällt mir der Monstertitelschriftzug. Der schattige Stil verspricht eine spannende Geschichte. Und die Monster in der Mitte sehen witzig aus.

Fazit:  Speziell für Fans von „Monster AG“ ein großer Spass! In einigen Punkten wirkte die Geschichte auf mich etwas zu erwachsen für die angepeilte Zielgruppe, aber darüber konnte ich angesichts der spannenden und spaßigen Story hinwegsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: