Kuschelflosse – Das unheimlich geheime Zauber-Riff (Nina Müller / Ralf Schmitz)

Titel: Kuschelflosse – Das unheimlich geheime Zauber-Riff / Verlag: cbj Audio / Spielzeit: ca. 84 min, 2 CDs / Buch: Nina Müller / gelesen von: Ralf Schmitz

flosseInhalt: Willkommen in Fischhausen! Hier leben Kuschelflosse, das Seebrillchen Sebi, Herr Kofferfisch und die Schwimmerdbeere Emmi. Eines Tages hört Kuschelflosse im Unterwasser-Radio von einem geheimnisvollen Riff. Dort soll eine uralte Zauber-Schildkröte wohnen, die Wünsche erfüllen kann. Zusammen mit seinen Freunden macht sich Kuschelflosse auf die abenteuerliche Reise zum Zauber-Riff.


In Kuschelflosse war ich verliebt vom ersten Moment an als er auf der Buchmesse quasi an mir vorbei geschwommen kam. So ein süßer Kerl! Da ist es keine Frage, dass ich das Hörbuch hören musste.
Mir hat das Abenteuer von Kuschelflosse und seinen Freunden rundum sehr gut gefallen! Es ist spannend und steckt voller verrückter Ideen und ebenso verrückter Figuren. Und irgendwie muss man sie alle sofort ins Herz schließen. Natürlich gibt es auch den einen oder anderen Bösewicht, aber die fallen gar nicht so sehr ins Gewicht. Dafür haben Kuschelflosse und seine Freunde immer zu clevere und witzige Einfälle wie sie mit ihnen fertig werden. Überhaupt ist der Zusammenhalt in der kleinen Truppe großartig. Und das, obwohl sie alle ganz verschieden sind.
Zum Lachen gibt es ebenfalls eine ganze Menge. Alleine manche Wortschöpfungen sind schon total witzig, dann kommt noch ordentlich Situationskomik hinzu und auch so mancher Dialog lässt einen schmunzeln oder gar lachen.
Die Phantasie von Autorin Nina Müller ist jedenfalls beeindruckend. Alles ist so detailgenau erdacht und auf Kuschelflosses Unterwasserwelt „umgestrickt“, dass man sich das Geschehen und die Gegend ebenso gut vorstellen kann wie die Figuren. Und das macht insgesamt einfach riesig viel Spass!

Ralf Schmitz kannte ich bisher nur als Sprecher der Hörbücher zu seinen eigenen Büchern. Daher war mir gar nicht bewusst, wie viele Stimmen er auf Lager hat. Und wie viele Tonlagen und niedliche Sprachfehler 😉 Jedenfalls kann man dank ihm jede Figur der Geschichte auf Anhieb erkennen. Das finde ich wichtig, denn wenige sind es nicht gerade. Und oft tue ich mich dann schwer. Hier war das aber gar kein Problem.

Ein wenig Musik ist ebenfalls zu hören. Ruhige, aber doch fröhliche Stücke, mal verträumt, mal lebhaft, eben immer, wie es das Geschehen gerade erfordert. Das sorgt für ein angenehmes Wohlfühlflair. Geräusche sind ebenfalls mit dabei. Manche klingen sehr nach Cartoon, das war als einziges nicht so nach meinem Geschmack. Sonst sind die Geräusche stimmig eingesetzt.

Mal ehrlich: Kuschelflosse ist doch wohl nur süß, so blau und flauschig. Neben ihm zeigt das Cover noch seine Freunde, die mit ihm auf der Reise zum Zauber-Riff sind. Einer ihrer Widersacher ist ebenfalls zu sehen, genauso wie ein Stück Unterwasserwelt. Und so hat man auf einen Blick einen guten Eindruck von dem, was einen auf den beiden CDs erwartet.

Fazit:  Ich hoffe sehr, dass Kuschelflosse & Co. noch manches Abenteuer erleben. Eine einfach wunderschöne Geschichte. Spannend, lustig und beeindruckend phantasievoll. Richtig toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: