Benjamin Blümchen (133) – …auf dem Flughafen

Titel: Benjamin Blümchen (133) – …auf dem Flughafen / Verlag: Kiddinx / Spielzeit: ca. 40 min / Sprecher: Jürgen Kluckert, Santiago Ziesmer, Roland Hemmo, Katja Primel ua

Inhalt: Neustadts berühmter Erfinder Eddi Eddison zeigt Benjamin, Otto und Stella auf dem Flughafen die neue Gepäck-Transport-Anlage, die er gebaut hat. Leider stößt Benjamin aus Versehen an das Steuerpult, drückt alle Knöpfe gleichzeitig und es entsteht ein Riesen-Koffer-Chaos. Das müssen die Freunde natürlich schnellstens beseitigen!


Eine Folge, die kaum mehr nach meinem Geschmack sein könnte, alleine vom Titel her schon. Ich liebe Flughäfen und Flugzeuge! Schon alleine deshalb geht die Episode für mich schon in Ordnung, auch wenn Benjamin in Sachen Flugzeuge natürlich schon ganz andere Sachen gemeistert hat als nur so ein Kofferchaos.
Allerdings finde ich die Geschichte auch noch in anderer Hinsicht wirklich sehr ordentlich. Erstens ist Eddie Eddison mit von der Partie, was frischen Wind reinbringt. Er ist in dieser Reihe ja nicht oft zu hören. Außerdem mag ich den netten Erfinder enfach gerne.
Zweitens ist die Handlung trotz des so banal klingenden Problems ganz spannend. Otto darf ein funkgerät benutzen, Benjamin stellt sich wagemutig vor ein Flugzeug, weil am Ende der Bürgermeister gerettet werden muss. All das bringt obendrein noch Tempo in die Geschichte, was mir ebenfalls gefallen hat.
Außerdem weiß Stella hier mal nicht alles (besser), sondern ist sogar motzig, weil Otto ihr vermeintlich vorgezogen wird. Das schadet dem Mädel mit Sicherheit keinen einzigen Deut.
Und dann ist da noch Flughafenchef Zehdorn, der so seine Nöte mit seinem neuen Flughafen hat. Unter Anderem mit einer Brandschutzverordnung. Da dürften erwachsene Hörer schmunzeln 😉
Auszusetzen habe ich nur Kleinigkeiten. Beispielsweise, dass die Arme von Eddies Gepäcksortiermaschine so beharrlich „Ärmchen“ genannt werden. Kommen die jungen Hörer ab 3 Jahren mit dem Begriff „Arm“ nicht klar, oder was? Und dann: ein folierter Bürgermeister? Schon etwas albern, oder?

Wie schon erwähnt, freue ich mich immer über Auftritte von Eddie Eddison. Ich mag Santiago Ziesmers Stimme für ihn super gerne. Gerald Schaale gibt einen herrlich gestressten Zehdorn. Und Roland Hemmo darf sich einmal mehr als Bürgermeister durch die Geschichte wettern. Nadine Pasta hat genau die richtige ruhige und sonore Stimme für die Flughafenangestellte.

Musikalisch ist hier neben den Titellied nichts zu holen, dafür konnte die Geräuschkulisse bei mir punkten. Es ist schon seltsam, dass man für die Reihe durchaus authentische Flughafengeräusche auftreiben kann, aber an Ziegengemecker scheitert es offenkundig, wie in der gesterigen Rezi nachzulesen ist.

Das Covermotiv zeigt die Freunde bei der Arbeit am Gepäck. Eine schöne, gut gewählte Szene, die toll zum Titel passt.

Fazit: Bis auf ein paar Kleinigkeiten eine überraschend gelungene neue Folge! Spannend, turbulent und lernen kann man auch etwas. Und ältere Hörer dürften ebenfalls ihren Spass dran haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: