Die drei !!! (47) – Unter Verdacht

Titel: Die drei !!! (47) – Unter Verdacht / Verlag: Europa / Spielzeit: ca. 70 min / Sprecher: Sonja Stein, Kerstin Draeger, Tobias Schmidt, Jens Wendland ua

Inhalt: Unfassbar: Franzis Bruder soll Fahrerflucht begangen haben! Kim, Franzi und Marie sind von seiner Unschuld überzeugt. Doch bei diesem verzwickten Fall scheint nichts zusammenzupassen. Plötzlich fordern zwei zwielichtige Typen Geld von Stefan. Die drei !!! müssen ihre geballte Power aufbringen, um Stefans Unschuld zu beweisen.


Da ist auch schon der nächste Fall für die drei cleveren Mädels. Und der lässt dieses Mal erstens nicht lange auf sich warten und ist zweitens gleich doppelt brisant: ausgerechnet Franzis Bruder Stefan wird eines Verbrechens beschuldigt. Er soll Fahrerflucht begangen haben.
Natürlich können Franzi, Marie und Kim das nicht auf Stefan sitzen lassen und forschen gründlich nach. Doch kaum ist der erste Schrecken halbwegs verdaut, kommt der nächste Schlag gegen Stefan. Für Spannung ist somit durchweg gesorgt und die eine oder andere Wendung gibt es ebenfalls. So hält einen die Story am Ball. Außerdem kann man gut mitknobeln.
Schließlich kommen die Mädchen der Sache auf die Spur und es offenbart sich ein völlig anderer Hintergrund als man zunächst noch angenommen hat. Ein schöner Dreh. Der bringt übrigens auch noch eine gewisse Botschaft mit, die hier ordentlich in den spannenden Fall verpackt ist. So gibt man den jungen Hörern Botschaften mit auf den Weg! Und nicht mit der Brechstange, wie es ein Hörspiel tut, zu dem die Tage die Rezi folgt.
Und abgesehen davon, und das lobe ich bei dieser Reihe ja immer wieder gerne, verläuft der Fall mal wieder herrlich unabgelenkt von irgendwelchem Jungsgedöns oder Privatproblemchen.

Da ihn der Fall betrifft, hat Tobias Schmidt alias Stefan hier mal mehr zu tun als üblich. Und das macht er richtig gut. Er bringt die Verzweiflung von Stefan glaubhaft rüber. Clemens Gerhard gibt einen sympathischen, aber auch strengen Kommissar Peters, allerdings immer mit einem gewissen Augenzwinkern. Und die drei Hauptsprecherinnen scheinen den Spass an der Sache noch längst nicht verloren zu haben.

Die Reihe klingt wie sie klingt, das setzt sich auch hier fort. Und dass sie dabei eher mädchenhaft klingt als krimimäßig, daran habe ich mich inzwischen gewöhnt. Ehrlich gesagt, mir würde anders auch schon etwas fehlen. Und man merkt ja, dass es der Spannung keinerlei Abbruch tut. Das alleine zählt!

Das Cover wirkt schön düster und unheimlich. Was hat es mit dem Auto auf sich? Und wer wird im Hintergrund von der Polizei abgeführt? So macht das Motiv neugierig und verspricht eine spannende Geschichte, die man auf der CD ja dann auch antrifft.

Fazit:  Da der Fall dieses Mal Franzis Bruder betrifft, ist er natürlich doppelt brisant. Alleine das sorgt schon dafür, dass man miträtselt und mitfiebert. Aber der Fall hat auch die eine oder andere Wendung in petto, die ebenfalls für Spannung sorgen. Für mich eine wirklich gelungene Folge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: