Die drei ??? Special – Der Tornadojäger

Titel: Die drei ??? Special – Der Tornadojäger / Verlag: Europa / Spielzeit: ca. 71 min  / Sprecher: Andreas Fröhlich, Stephan Schad, Birte Kretschmer, Oliver Böttchen, Tim Kreuer ua

Inhalt: Der bekannte Tornadojäger Dylan Harvey kommt zu einer Fotoshow nach Rocky Beach. Das lassen sich Justus, Peter und Bob natürlich nicht entgehen. Doch kurz vor dem angekündigten Auftritt werden dem Tornadojäger wichtige Aufnahmen gestohlen. Die drei Detektive ermitteln für Harvey, wer hinter dem Diebstahl steckt, und warum diese Fotos so wichtig sind. Aber plötzlich wirkt ihr Auftraggeber gar nicht mehr so unschuldig. Ist der Tornadojäger nur ein windiger Betrüger?


Angesichts dieser bereits zweiten Special-Folge, soll nun auch mal gesagt werden, das das Spezielle daran ist.  Es ist so, dass diese drei (eines erscheint noch) Hörspiele für Veranstaltungen in Planetarien produziert wurden. Das ist dort vor Ort sicher klanglich ein ganz anderes Erlebnis als zuhause mit der CD im Player. Somit ist das Spezielle -zumindest für mich- nicht unbedingt erkennbar und auch nicht allzu Erwähnenswert. Das Klangerlebnis kommt dem in einem Planetarium nun einmal nicht annähernd nahe.
Davon abgesehen aber geht es mir mit dieser Episode genauso wie mit der vorigen Special-Folge: sie hat mir wirklich sehr gut gefallen! Punkten konnte sie bei mir vor allem durch ein interessantes und spannendes Thema (die Tornadojagd), einem angenehm geradlinigen Verlauf, woran auch die eine oder andere Wendung nichts ändert, und reichlich Möglichkeiten selber mitzurätseln. Das macht Spass und Langeweile hat so einfach keine Chance. Einige Gelegenheiten zum Schmunzeln gibt es auch wieder. Auch das gefällt mir immer wieder. Ich habe nämlich immer schon den Eindruck, die Reihe und ihre Fans nehmen sich selber und einander einfach viel zu ernst. Da mag ich es, wenn man sich mal selbst ein bisschen auf die Schippe nimmt.

Vielleicht ist es ja der Tatsache geschuldet, dass der Klang -was für mich die Stimmen einschließt- für die CD ins Stereo gezwungen wurde, aber anfangs klang mir Oliver Rohrbeck einige Male gar nicht nach Justus Jonas. Genauso hat Peter (Jens Wawrczeck) einmal einen ganz seltsamen, ganz anderen Ton. Das hat mich verblüfft. Als Tornadojäger ist Stephan Schad zu hören und für mich hätte es da ruhig eine etwas markantere Stimme sein dürfen. Er klingt mir zu „glatt“, wodurch ich mir von der Figur kein klares Bild machen konnte. Birte Kretschmer alias Violet hat mir da schon deutlich besser gefallen. Sie hat mir sofort eine Vorstellung von Violet verschafft.

Dem Soundtrack hört man es nicht wirklich an, dass er für die Vorführung in Planetarien gedacht war. Da ist sicher auf dem Weg auf die CD einiges auf der Strecke geblieben. Es sind aber immer noch passende und stimmige Stücke zu hören, mal moderner, mal im Stil der Musik früher Folgen. Die Mischung stimmt.

Das Covermotiv ist genau nach meinem Geschmack. Ich finde Tornados super spannend, daher hatte es mich sofort am Haken. Davor die dunle Gestalt, die einem sofort Rätsel aufgibt, was es mit ihr auf sich hat und was sie womöglich im Schilde führt. Im Hörspiel gibt es solch eine Szene zwar allenfalls auf einem Dia, aber zur Story passt es einwandfrei.

Fazit: Mir hat auch diese zweite Special-Folge wieder gefallen. Genau wie ihr Vorgänger überzeugte sie mich mit einem interessanten Thema und eine angenehm geradlinigen Handlung, der man trotz einiger Wendungen immer gut folgen kann. Das sorgt für mich dreimal mehr für Spannung als eine verworrene Story. Von daher: empfehlenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

reziratte.de © 2014 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: