Johnny Sinclair (04) – Dicke Luft in der Gruft

Titel: Johnny Sinclair (04) – Dicke Luft in der Gruft / Verlag: Folgenreich / Spielzeit: ca. 52 min / Sprecher: Dirk Petrik, Tim Kreuer. Lène Calvez, Bert Franzke, Sven Plate ua

Johnny Sinclair ist endlich offizieller Geisterjäger! Seine erste Auftraggeberin ist Klassenkameradin Millie Edwards, die offenbar von Geistern geplagt wird. Als Johnny zusammen mit seinem Freund und Helfer Russell erste Informationen über die Geister einholen will, ist Millie plötzlich verschwunden!


Genau wie die Einstiegsgeschichte dieser Reihe kommt diese zweite Erzählung verteilt auf drei Teile (3 CDs) aufgeteilt daher. Und auch die “Aufteilung” ist sehr ähnlich. Am Ende des dritten Teils von “Beruf: Geisterjäger” kündigte Millie an, sie habe einen neuen Fall für Johnny und seinen Asisstenten Russell. Doch die beiden kommen nicht dazu, nähere Informationen von Millie zu erhalten, denn diese ist plötzlich krank und niemand darf zu ihr. Um Millie und ihre rätselhafte Krankheit geht es hier in erster Linie. Auf teilweise ungewöhnlichen und abenteuerlichen Wegen versuchen Johnny und Russell dahinterzukommen, was Millie hat. Das ist gleichermaßen spannend, wie unterhaltsam und ihre Entdeckungen haben auch etwas angenehm Unheimliches an sich. Als Hörer wird man leicht dazu verleitet, ebenfalls zu grübeln, was mit Millie nicht stimmt und was an ihrem Haus wohl vorgefallen sein könnte.
Doch das ist nicht das einzige Problem, mit dem sich Johnny und Russell herumschlagen müssen. Hier werden neben Millie und ihrer Krankheit noch mehrere weitere Themen ins Rennen geschickt. Bei der nächtlichen Suche auf dem Friedhof nach einem bestimmten Kraut für Erasmus, erleben die Freunde eine wahrlich schaurige Begegnung. Das ist ganz toll in Szene gesetzt. Dann lassen die beiden sich auf einen verhängnisvollen Deal mit dem eigentümlichen Bronzo ein, wobei man irgendwie sofort ein schlechtes Gefühl hat. Außerdem geht es Russells Vater von Tag zu Tag schlechter.
Man muss hier schon gut aufpassen. Es dauert nicht lange, dann merkt man bereits, dass diese Geschichte komplexer gestrickt ist als ihr Vorgänger. So fragt man sich auch ganz bald, ob und wie all diese Ereignisse wohl zusammenhängen könnten. Doch das wird hier noch nicht aufgelöst. Erstmal muss man sich nur mit alle den Elementen arrangieren. Mitten in all diese übersinnlichen Ereignisse platzen dann auch noch Johnnys Eltern, die plötzlich von ihrer Reise zurückkommen. Es ist also auch in Johnnys ganz normalem Leben wieder etwas los.

Leon Blaschke ist natürlich wieder als Johnnys Freund und Assistent Russell zu hören. Mir gefällt es sehr gut, wie er dieser Figur immer mehr Charakter verleiht. Mal lässt er ihn sehr pfiffig klingen, in gefährlichen Szenen gelingt ihm ein ängstlicher Ton und am Telefon mit seiner Mutter hört er sich wieder anders an als zusammen mit Johnny. So entwickelt Russell einen immer sympathischeren Charakter. Auch Wolf Frass entwickelt die Figur von Erasmus von Rothenburg mit viel Humor, aber -wenn nötig- auch mit ernsten Tönen stetig weiter.

Die Musik präsentiert sich einmal mehr sehr abwechslungsreich und aufwendig. Zu spannenden und gruseligen Stellen sind ruhige, leise Stücke zu hören, oft durchsetzt mit markanten Geräuschen. Dann wieder sind muntere Stücke am Zug, die dem Gehörten Lebendigkeit verleihen.

Das Cover zeigt sich mit der bekannten Kombination aus düsteren Teilen und kräftigen Farben. Zu sehen sind Johnny, Russell und Erasmus zu einem der unheimlichsten Szenen der Geschichte. Das ist gut gewählt und ein Hingucker.

Fazit:  Dieser erste Teil der zweiten Geschichte um den jungen Geisterjäger macht schnell deutlich, dass dieses Abenteuer komplexer ist als der Vorgänger. Gleich mehrere Themen werden hier angeschnitten und man fragt sich bald, wie all das zusammenhängen könnte. Es ist ein spannender Auftakt mit schaurigen, aber auch mit humorvollen und turbulenten Szenen. Einmal mehr geht diese Mischung sehr gut auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Frontier Theme