Die drei ??? Kids (71) – Tatort Trampolin

Titel: Die drei ??? Kids (69) – Tatort Trampolin / Verlag: Europa / Spielzeit: ca 70 min / Sprecher: Jannik Schürmann, Johannes Steck, Tom Solo, Mareike Fell, Moira May ua

Die neueste Attraktion in Rocky Beach ist ein spektakulärer Jump-Park. Doch kurz nach der Eröffnung kommt es zu rätselhaften Pannen. Wer will den Park ruinieren? Die drei ??? Kids machen sich auf die Suche nach dem Täter und geraten dabei selbst in Gefahr.


Oft ist es so, dass einen Geschichten speziell ansprechen, wenn man gewisse Elemente von sich selbst oder seiner Umgebung kennt. So ging es mir bei dieser Folge, denn in der Nähe hat unlängst ein Trampolinpark eröffnet und auch so eine besondere Minigolfanlage gibt es nicht weit von hier. Sie ist sogar ähnlich gestaltet wie die, auf der die Kids ihre Runde Minigolf spielen. Auf jeden Fall sind es zwei Freizeitaktivitäten, die die junge Hörerschaft schnell begeistern wird. Man bekommt leicht Lust darauf, eine oder auch beide selber mal auszuprobieren.
Entsprechend schnell hat einen die Story  am Haken. Doch das Vergnügen wird überschattet, das stellt sich bald heraus. Es beginnt mit einem Streit unter Brüdern, der einen ihnen gegenüber misstrauisch stimmt und so hat man bereits den einen oder anderen Verdacht als es kurz darauf zu gefährlichen Zwischenfällen kommt. Mitten drin die drei ??? und man so hat gut Gelegenheit mit ihnen zu fiebern und zu knobeln.
Für zusätzlich Zündstoff sorgen Zeitungsartikel einer neuen Praktikantin bei der Zeitung, die über die Ereignisse berichtet und in deren Artikel die Freunde regelmäßig in ziemlich albernem Licht dastehen. Die Freunde haben also alle Hände voll zu tun und langweilig wird es nie.
Allerdings habe ich die Sache in einer Hinsicht als recht verhersehbar empfunden. Ich war mir schnell sicher, wer hinter den Vorfällen steckt, lediglich das Motiv blieb im Dunkel, womit wenigstens in der Richtung noch Spannung erhalten blieb. Außerdem hat es mich genervt, dass Kira Clarkson ständig mit vollem Namen erwähnt wird. Warum? Bei allen anderen Figuren reicht doch auch der Vorname oder der Nachname.

Tom Solo und Gilles Karolyi bilden ein prima Duo als zerstrittenes Brüderpaar. Jedem von ihnen nimmt man die Abneigung und Wut dem anderen gegenüber sofort ab. Einzeln für sich verstehen sie es aber auch, die Figuren sympathisch wirken zu lassen. Mareike Fell gibt eine engagierte und eifrige angehende Reporterin und ihr pfiffiger Ton verdeutlicht die Neugier von Kira Clarkson.

Bekannte Stücke begleiten das Geschehen. Hier gibt es keine Besonderheiten zu vermelden. Die Folge klingt wie eine Episode aus der Reihe klingt. Dafür gibt es eine ordentliche Geräuschkulisse, sodass jede Szene gut vorstellbar ist.

Das Cover zeigt natürlich die Situation im Trampolinpark. Einerseits ist der Spass daran erkennbar, doch die dunklen Schatten verraten auch, dass über diesem Vergnügen Unheil liegt.

Fazit:  Auch wenn ich den Fall hinsichtlich des Bösewichts recht durchschaubar fand, blieb aus anderer Richtung noch genug Spannung übrig. So wurde es niemals langweilig. Mit den beiden Attraktionen dürfte die Geschichte die junge Hörerschaft schnell ansprechen und begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Frontier Theme