Jason A. Frost

Rezension – Mystery Thriller 11/10 – Der Todesengel

Sharons erstes Semester beginnt – und damit das Grauen! Denn irgendwer an der Uni lässt die schrecklichen Dinge geschehen, die sie in ihren Thrillern beschreibt. Ein blutiger Regen geht in der Mensa nieder, haargenau wie in Sharons erster Geschichte! Dann findet sie eine tote Ratte – wie in Story Nummer zwei. Schließlich wird ein Cheerleader brutal ermordet. Und zwar so, wie es in ihrem Buch über den unheimlichen Killer von New York geschildert wird. Sharon ist schockiert. Sie weiß nur eins: Sie muss den Todesengel aufhalten, bevor alle glauben, dass sie es ist!

Nach längerer Pause habe ich mir mal wieder ein Mystery Thriller Heft geleistet. Hauptsächlich deswegen, weil ich solche College-Geschichten sehr mag und mich College-Romane aus der Reihe noch nie enttäuscht haben. Bis heute trauere ich den Romanen von Diane Hoh und der Salem University nach.
Auch “Der Todesengel” konnte mich wieder überzeugen. Gewissermaßen verfolgt man als Leser in diesem Band zwei Handlungsstränge. Denn ein Teil der Geschichte beschäftigt sich mit Sharon und ihren unheimlichen Erlebnissen am College, denen sie nachgeht. Im anderen Teil liest man einen Roman, den Sharon gerade schreibt.
Der Teil mit Sharon und den Ereignissen am College hat mir sehr gut gefallen. Er ist spannend, ein wenig unheimlich, eine kleine Lovestory fehlt ebenfalls nicht und außerdem ist er sehr griffig und teilweise auch ganz witzig geschrieben, ohne dabei aber je platt zu werden. Sharon, ihre vorlaute Freundin Claire und das liebenswerte Großmaul Jeff sind mir schnell vertraut geworden. Vor allem Sharon hat mich schnell beeindruckt, denn sie ist keine kreischende Bangebüx, und auf den Mund gefallen ist sie ganz und gar nicht.

(mehr …)

© 2019 Frontier Theme