Level 26

Level 26 – Dunkle Offenbarung (Anthony E. Zuiker / Udo Schenk)

Titel: Level 26 – Dunkle Offenbarung / Verlag: Lübbe / Spielzeit: ca. 442 min / Buch: Anthny Zuiker / gelesen von: Udo Schenk

level26-3Inhalt: Ich bin das Entsetzen und die Angst. Du kannst mich nicht berühren. Aber hören. Und wenn ich mit dir fertig bin, kannst du dich nicht an mich erinnern. Was bin ich? Dein Alptraum. Ich bin dein Labyrinth. Und nur einer kann mich fassen: Steve Dark. Vielleicht.


Mit “Dunkle Offenbarung” steht nun schon der dritte Fall für Steve Dark an. Für mich unterscheidet sich dieser Teil schon ganz deutlich vor den Vorgängern. Nicht in Sachen Spannung, die herrscht auch hier wieder vom Anfang bis zum Ende. Auch nicht unbedingt von der Härte des Killers her. Da hängt die Messlatte bei der Reihe weiterhin ordentlich hoch. Steve Dark ist mir in diesem Teil auch etwas greifbarer geworden, da er in gewissen Szenen nicht nur knallharter Ermittler, sondern einfach auch Mensch ist. Mit Ecken und Kanten. Die Figur entwickelt sich also auch. Das finde ich gerade bei Reihen ganz wichtig, dasss man da nicht nur auf der Stelle tritt.
Genug des Lobes, es gibt nämlich auch etwas, das mir -im Vergleich- nicht ganz so gut gefallen hat. Nämlich, dass der Täter mit den Morden so eine Art echte Moral unters Volk ans Volk vermitteln will. Seine Opfer sind gezielt gewählt und häufig Politiker. Es soll mit den Morden Dingen wie Korruption und Ausbeutung an den Kragen gehen. Das ist sicher ein gutes Ansinnen, dass der Hörer auch mal ins Grübeln kommt und sich tatsächlich ab und zu der Gedanken einschleicht, dass der Killer ja gar nicht so Unrecht hat und dass solche Taten als Mittel zum Zweck eine Option sein könnten (wenn mein geistig etwas neben der Spur ist natürlich ;)). Leider bin ich politisch recht wenig interessiert und sobald es an dieses Thema geht, neige ich irgendwann dazu, einfach abzuschalten. Und diese Gefahr bestand bei mir hier ab und zu doch auch. Wem sich bei solchen Themen nicht der Pelz sträubt, der wird das gewiss anders sehen.

Ich muss gestehen, ich habe bei den beiden ersten Teilen nicht immer die Filmchen dazu angesehen. Jedenfalls nichts sofort, gelegentlich mal gebündelt zwei oder drei. Und es hat funktioniert. Hier funktioniert das nicht mehr! Die Filme sind entscheidend dafür, den Verlauf der Geschichte zu verstehen. Da muss man also schauen, wenn es die Story verlangt. Ganz ehrlich, ich fand das anstrengend.

Udo Schenk ist natürlich auch hier wieder zu hören. Er kann gleich in mehreren Rollen glänzen. Vor allem hat er mr gefallen, wenn er aus Sicht der Täters liest. Seine Stimme ist einfach eine der Thriller-Stimmen schlechthin. Da befällt einen gerne mal eine angenehme Gänsehaur.

Für eine dunkle Offenbarung ist das Cover ganz schön hell ausgefallen. Dunkel wie die Vorgänger hätte ich besser gefunden. Das hier jetzt ist schon ein ganz schöner Bruch in der Reihe, die bisher mit finsterem Look aufwarteten.

Fazit:  Diese Geschichte reiht sich gut in die Serie ein. Der Täter geht mit der bekannten Härte vor, es ist durchweg spannend und die Geschichte regt auch mal zum Nachdenken an. Wer politisch etwas mehr interessiert ist als ich, der wird an dieser Episode noch mehr Spass haben.

Level 26 – Dunkle Prophezeiung (Anthony Zuiker / Udo Schenk)

Titel: Level 26 – Dunkle Prophezeiung/ Verlag: Lübbe Audio / Laufzeit: ca. 444 min / 6 CDs / Buch: Anthony Zuiker & Duane Swierczynski / gelesen von: Udo Schenk

Inhalt: Steve Dark kann sich in jeden Killer hineinversetzen. Doch das hat seinen Preis: Bei seinem letzten Fall hat er die Beherrschung verloren und den Killer brutal hingerichtet, anstatt ihn festzunehmen. Die Tat nagt so sehr an ihm, dass er den Dienst quittiert. Kurz darauf werden Leichen gefunden, die nach bekannten Tarot-Motiven ermordet wurden. Dark glaubt ein Muster zu erkennen und möchte selbst eingreifen. Doch wie soll er die Jagd aufnehmen ohne die Unterstützung seiner ehemaligen Behörde?


Es ist selten, dass eine Fortsetzung mit dem Erstling mithalten kann. Umso erfreulicher, wenn dies einer Reihe so gut gelingt wie “Level 26”. Der neue Fall für Steve Dark steht dem ersten Teil jedenfalls in nichts nach. Erneut geht es äußerst spannend zu. Man wird lange im Zweifel darüber gehalten, wer der Killer ist, bis man schließlich sogar Dark selber verdächtigt. Somit ist Mitfiebern garantiert. Und selbstverständlich mordet sich kein “normaler” Killer durch diese Story, sondern einer, der mit besonderer Grausamkeit zu Werke geht. Das beschert dem Hörer so manches Schaudern bei dem man sich schnell fragt, ob es tatsächlich Menschen geben könnte, die solcherlei Taten begehen. Alleine die Vorstellung ist schon schauerlich und beängstigend. Ich finde allerdings, wer Teil 1 bereits kennt, der darf nicht mit der Erwartung an “Dunkle Prophezeiung” herangehen, dass hier in Sachen Brutalität und Grausamkeit noch eine Schippe draufgelegt wird. Schlimmer als Squeegel ist der Tarot-Killer nicht.

Mit Udo Schenk ist auch bei diesem Teil der Vorzeigesprecher für böse Rollen zu hören. Ich kann mir -spätestens nach Part 1- auch keinen besseren Sprecher für diese Reihe vorstellen. Düster, böse und mit einer erschreckenden, abgeklärten Kühle in der Stimme bringt er auch “Dunkle Prophezeiung” wunderbar zu Gehör.

Wie von “Level 26” bereits bekannt, kann man im Internet auf level26.com kurze Filme anschauen, die die Handlung in Bilder setzen. Die Codes um die Filme freizuschalten werden während der Geschichte genennt. Ich stehe dem zwiespältig gegenüber. Einerseits eine tolle, neue Sache, und die Filme sorgen noch zusätzlich für eine schauerliche Atmosphäre. Andererseits missfällt mir der Bruch beim Hören, um ins Internet zu gehen. Da ist es gut, dass man sich die Filme nicht zwingend ansehen muss um die Geschichte zu verstehen. Die kann man auch ohne level26.com hören.

So düster die Story, so düster der Look des Hörbuchs. Nach den gelben Details des ersten Teils, hat man hier nun blaue Akzente gesetzt, was mir persönlich besser gefällt.

Fazit: Ein düsterer Thriller, der harten Gangart, der Fans des ersten Teiles sicher wieder begeistern wird. Aber wie gesagt: eine weitere Steigerung in Sachen Härte ist nicht zu verzeichnen. Sonst müsste es ja auch “Level 27” heißen, oder? 😉

© 2019 Frontier Theme